“Thomas Junker unterwegs : Europas einsame Inseln”

Beitragsbild vergrößern

Leipzig (ots) – Thomas Junkers neue Reihe mit eindrucksvollen Bildern von abgelegenen Inseln und spannenden Geschichten über die Menschen, die der Filmemacher entlang seiner Wege trifft, ist vom 16. bis 19. November sowie am 21. November, jeweils 19.50 Uhr, im MDR Fernsehen zu sehen.

In seinem neuen fünfteiligen Reiseabenteuer nimmt Weltenbummler und Filmemacher Thomas Junker sein Publikum mit auf eine Reise zu den einsamsten Inseln Europas. So stehen die Inseln Saaremaa, Hiiumaa, Prangli, Ruhnu und Muhu in der Ostsee sowie die Westermänner Inseln und die abgeschiedenen Regionen der großen nordischen Insel Island auf dem Programm. Dabei stehen die Menschen, die er trifft, immer im Fokus seiner Expeditionen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 3.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

In den ersten beiden Folgen besucht Junker die zu Estland gehörenden Inseln Prangli und Hiiumaa sowie Ruhnu, Saaremaa und Muhu. Sie alle eint, dass dank des hohen Digitalisierungsgrads und des Ideenreichtums immer mehr Menschen vom Festland auf die Inseln ziehen. Dazu kommt, dass Estland selbst so kleinen Inseln wie Ruhnu mit nur 50 Einwohnerinnen und Einwohnern eine vollwertige Schulinfrastruktur für Kinder zwischen 6 und 16 Jahren bietet.

Die dritte Folge steht ganz im Zeichen von Feuer und Eis. Vulkane, Geysire und Gletscher auf den Westermänner Inseln vor der Südküste Islands sowie die großen Eisfelder auf Island selbst stehen im Mittelpunkt.

Im vierten Teil reist der Filmemacher durch den abgeschieden Norden Islands, der einst vor allem von der Heringsfischerei lebte. Heute ist die Region geprägt von starken Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Kulinarik.

Teil Fünf dreht sich dann um die in der Einsamkeit des Ostens lebenden Isländer, deren Alltagsleben sich vielfach um Schafzucht, Eider-Enten und die berühmten Islandpferde dreht.

Seit 29 Jahren reist Thomas Junker für den MDR durch die Welt – er war an Nord- und Südpol, im Himalaya und den Anden, hat die Sahara, Taklamakan, Gobi, die Atacama und manch andere Wüsten durchquert. Er ist bisher in Lebensräume von über 100 Ländern eingetaucht – immer auf der Suche nach dem Alltagsleben der Menschen, die er entlang seiner Wege trifft.

Von den Dreharbeiten seiner neuesten Reisen berichtet Thomas Junker auch am 13. November als Gast im Nachmittagsmagazin “MDR um 4” sowie um 22 Uhr in der MDR-Talkshow “Riverboat” im MDR-Fernsehen.

Honorarfreie Pressefotos sind unter www.ardfoto.de abrufbar oder Sie schicken uns Ihre Fotoanfrage an pressefoto@mdr.de (mailto:pressefoto@mdr.de).

Quellenangaben

Bildquelle: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/Alexandra Junker
Textquelle: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/4760828
Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
Hauptabteilung Kommunikation
Bianca Hopp
Tel.: (0341) 3 00 64 32
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse
Presseportal