POL-PDTR: Jagdwilderei

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

12.11.2020 – 21:39

Polizeidirektion Trier

TrierTrier (ots)

Im Bereich des Jagdbezirkes Vierherrenborn ist es zu einem Fall von Jagdwilderei gekommen. Zwischen den Ortschaften Steinbachweiher und Vierherrenborn wurde durch bislang unbekannte Täter der Kopf eines im dortigen Straßengraben an der Bundesstraße 268 liegenden, verendeten Hirsches abgetrennt und entwendet. Dies vermutlich, um sich die Trophäe (Hirschkopf mit Geweih) zu sichern. Der Hirsch war offenbar zuvor durch einen Verkehrsunfall getötet worden.

Die Tat dürfte sich im Verlauf des Donnerstags, dem 12.11.2020 ereignet haben.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Zeugen, insbesondere vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer, welche sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder dem, bzw. den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06581/9155-0 an die Polizeiinspektion Saarburg zu melden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass das Mitnehmen von sog. “Fallwild” nach Verkehrsunfällen, oder auch nur Teilen davon, strafbar ist.

Rückfragen bitte an:

Bernd Wagner
Polizeiinspektion Saarburg
POLIZEIPRÄSIDIUM TRIER
Brückenstraße 10
54439 Saarburg
Telefon 06581 9155-0
Telefax 06581 9155-50
pisaarburg@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117698/4761666