WSPI-OLD: Schiffsunfall im Hafen von Borkum am 15.11.2020

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

15.11.2020 – 18:10

Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg

OldenburgOldenburg (ots)

Am 15.11.2020, gegen 11:00 Uhr, lief eine 28 Meter lange Segelyacht in den Schutzhafen von Borkum ein. Beim Anlegen an einer Betonbrücke, stieß das Schiff mit vorwärts eingekuppelter Maschine frontal in die Brücke. Die Brücke wurde dabei verschrammt. Der Bugspriet des Stahlschiffs riss zwei Laternen der Brückenbeleuchtung von ihrem Mast. Nach Angaben des 59 Jahre alten Schiffsführers habe er bereits beim Einlaufen bemerkt, dass er die Maschine nicht mehr auskuppeln konnte. Bei dem Versuch das Schiff zu stoppen und festzumachen wählte er diese besonders stabile Brücke, um den geringsmöglichen Schaden zu verursachen. An dem Segler entstand nur geringer Sachschaden. Von der siebenköpfigen Besatzung wurde niemand verletzt.

Rückfragen bitte an:

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Wasserschutzpolizeiinspektion
WSPSt Emden
Telefon: 04921/ 90333-0
E-Mail: esd@wspst-emden.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119277/4763568