POL-RT: Verkehrsunfälle mit Zeugenaufruf; Arbeitsunfall; Einbrüche in Schule und Kindergarten; Baumaschinen gestohlen; In Öffentlichkeit entblößt

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

16.11.2020 – 16:32

Polizeipräsidium Reutlingen

ReutlingenReutlingen (ots)

Bad Urach (RT): Unfall verursacht und geflüchtet (Zeugenaufruf)

Das Polizeirevier Metzingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits vergangenen Dienstag in Bad Urach ereignet hat. Wie erst jetzt in Erfahrung gebracht werden konnte, war die unbekannte Lenkerin eines schwarzen Pkw gegen 7.30 Uhr auf der Eckisstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Im Bereich einer Fahrbahnverengung war sie mit ihrem Wagen offenbar so weit auf die Gegenfahrspur geraten, dass eine entgegenkommende, 13 Jahre alte Radfahrerin nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei touchierte sie eine neben ihr fahrende Gleichaltrige. Diese prallte noch gegen einen geparkten Pkw, ehe beide Kinder zu Boden stürzten. Die Fahrerin des schwarzen Fahrzeugs soll anschließend, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern, weitergefahren sein. Durch den Sturz zogen sich die beiden 13-Jährigen leichte Verletzungen zu, eine ärztliche Behandlung vor Ort war aber nicht erforderlich. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können und insbesondere der Mann, der die Kinder nach dem Sturz betreut haben soll, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07123/924-0 zu melden. (rn)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Neuhausen (ES): In Baugrube gestürzt

Beim Sturz in eine Baugrube hat sich am Montagvormittag ein 57-Jähriger schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war gegen 10.30 Uhr auf einer Großbaustelle an der A 8 tätig, als er aus unbekannter Ursache offenbar auf einer Holzdiele den Halt verlor und mehrere Meter tief in die Grube fiel. Mit einem Rettungshubschrauber musste der Schwerverletzte in eine Klinik geflogen werden. (mr)

Dettingen/Teck (ES): In Schule eingebrochen und Tablets gestohlen

In eine Schule im Rauberweg ist am vergangenen Wochenende eingebrochen worden. Zwischen Samstag, 17.15 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, verschafften sich die Täter durch Aufhebeln einer Tür Zutritt ins Gebäude. Auch im Inneren brachen sie gewaltsam weitere Türen auf und durchsuchten Räume und Schränke. Nach bisherigem Kenntnisstand entwendeten sie mehrere neue Tablets im Wert von mehreren tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden steht noch nicht fest. Zur Spurensicherung kamen Kriminaltechniker vor Ort. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Reichenbach (ES): Baumaschinen gestohlen (Zeugenaufruf)

Mehrere schwere Baumaschinen sind in der Zeit von Samstag, neun Uhr, bis Montag sieben Uhr, im Amselweg gestohlen worden. Eine große und eine kleine Rüttelplatte, ein Stampfer und ein Hebemagnet waren am Straßenrand abgestellt und mit schweren Eisenketten gesichert. Diese wurden von den Tätern aufgeflext. Zum Verladen der Maschinen muss ein entsprechendes Transportfahrzeug, evtl. mit Kran, benutzt worden sein. Der Wert des Diebesgutes wird mit rund 17.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt der Polizeiposten Plochingen unter Telefon 07153/307-0 entgegen. (sm)

Leinfelden-Echterdingen (ES): In Kindergarten eingebrochen

Ein Einbrecher hat in der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, sieben Uhr, in der Weidacher Steige in Stetten sein Unwesen getrieben. Indem er eine Scheibe zerstörte, gelangte der Unbekannte in die Räume eines Kindergartens, die er nach Wertgegenständen durchsuchte. Mit Bargeld machte er sich anschließend aus dem Staub. Der von ihm angerichtete Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen hat mit Unterstützung von Kriminaltechnikern zur Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. (sm)

Rottenburg (TÜ): Jungen Radler angefahren und nicht angehalten (Zeugenaufruf)

In der Weggentalstraße ist am Montagmorgen ein 13-jähriger Radfahrer von einem Auto angefahren und nach derzeitigem Kenntnisstand leicht verletzt worden. Gegen 7.35 Uhr fuhr der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen Kombis aus einem Parkplatz in die Weggentalstraße ein und übersah hierbei den von rechts kommenden, mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg fahrenden 13-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Der Junge stürzte zwar nicht, zog sich aber durch die Kollision eine Verletzung am Bein zu. Ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern, entfernte sich der Autofahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Es handelte sich um einen etwa 50-jährigen Mann, der eine Brille trug und mit einer dunklen Jacke bekleidet war. Das Polizeirevier Rottenburg bittet Zeugen, die Angaben zu dem schwarzen Kombi oder seinem Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 07472/9801-0 zu melden. (sm)

Albstadt-Ebingen (ZAK): Mann entblößte sich mehrmals in der Öffentlichkeit

Ein Mann hat sich in den vergangenen Tagen in Ebingen mehrmals in der Öffentlichkeit entblößt und unsittlich gezeigt. Das erste Mal trat der Tatverdächtige am Freitagnachmittag auf. Kurz nach 14 Uhr wurde der Mann ohne Hose und erigiertem Glied in der Schützenstraße gesehen. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte er jedoch nicht mehr angetroffen werden. Kurz nach 17 Uhr ging die Meldung bei der Polizei ein, dass in einem Supermarkt in der Friedrichstraße ein Mann sich entblößt und onaniert hätte. Durch eine Streife des Polizeireviers Albstadt konnte ein 26-jähriger Tatverdächtiger angetroffen werden. Am Samstagvormittag ließ der Mann am Bürgerturmplatz gegen 10.40 Uhr wieder seine Hosen herunter und entblößte sein Glied. Eine Streife entdeckte ihn kurze Zeit später in der Nähe einer Drogerie. Nach einer kurzen Flucht wurde er im Bereich der Kirchgrabenschule gefasst. Am Montagmorgen fiel der 26-Jährige erneut mehreren Passanten auf, da er nackt auf dem Bürgerturmplatz stand und sein Geschlechtsteil in Händen hielt. Der Mann konnte kurz darauf noch in der Nähe von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde er im Laufe des Montags in eine Fachklinik eingewiesen. (ms)

Rückfragen bitte an:

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Simone Mayer (sm), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4764825