SPORT AUTO AWARD 2020: Porsche gewinnt die meisten Auszeichnungen und feiert eine E-Auto-Premiere

Beitragsbild vergrößern

Stuttgart (ots) – Zum 28. Mal haben die Leserinnen und Leser von SPORT AUTO über die sportlichsten Autos des Jahres abgestimmt. Sie haben in insgesamt 18 Serien- und zehn Tuningkategorien ihre Favoriten ausgewählt. Beim SPORT AUTO AWARD haben dieses Jahr 12.947 Teilnehmer ihre Stimmen abgegeben. Porsche feiert sieben Klassensiege und ist damit in diesem Jahr die erfolgreichste Marke. Besonders bemerkenswert ist der SPORT AUTO AWARD für Porsche in der Kategorie Limousinen/Kombis über 100.000 Euro: Mit dem Taycan Turbo S gewinnt erstmals in der Geschichte der Leserwahl ein Elektroauto einen Award vor den Konkurrenten mit Verbrennungsmotoren.

BMW sichert sich in diesem Jahr insgesamt fünf Auszeichnungen in den Serienwagen-Klassen. Dazu zählt auch der Erfolg in der Dieselklasse von Alpina mit dem D5 S. Dahinter folgt Mercedes-AMG mit zwei Awards. Die Top-Kategorie “Supersportler” gewinnt Ford mit dem GT mit knapp 20 Prozent vor dem Ferrari SF90 Stradale (16,5%) und dem Bugatti Chiron Pur Sport (15%).

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Ford hat in der Gunst der Leser von SPORT AUTO gegenüber dem Vorjahr deutlich zugelegt. Insgesamt vier Awards in den Serienwagen-Klassen kann die Marke einfahren. Außer dem Supersportwagen GT gewinnt auch der Mustang GT Fastback seine Klasse. Mit dem Mustang liegt Ford außerdem in drei Importklassen vorne und gewinnt somit insgesamt sieben SPORT AUTO AWARDS. Mit dem Fiesta ST verteidigen die Kölner die Kleinwagen-Kategorie, und dazu erobert der Focus ST mit deutlichem Vorsprung die Kompaktwagen-Klasse bis 35.000 Euro. Der kompakte Sportler aus Köln erreicht 43,5 Prozent der Stimmen.

Auf den Ford folgen der Hyundai i30 N Performance (23,9%) und der VW Golf GTI (23,8%). Der Hyundai gewinnt die Importklasse mit 66,4 Prozent und markiert damit den deutlichsten Klassensieg beim diesjährigen SPORT AUTO AWARD. Alfa Romeo ist die erfolgreichste Marke mit insgesamt vier Siegen, die sie mit verschiedenen Giulia-Varianten erzielen. Insgesamt verteilen sich die begehrten Auszeichnungen hier auf insgesamt 12 verschiedene Marken. Jeweils einen SPORT AUTO AWARD 2020 sichern sich Alpine, Aston Martin, Chevrolet, Ferrari, Honda, Hyundai, Jaguar, Maserati, McLaren und Mini.

Bei den Tunern verteilen sich die Trophäen auf sechs Konkurrenten: Porsche-Veredler Techart feiert mit insgesamt drei SPORT AUTO AWARDS den größten Erfolg, gefolgt von ABT und AC Schnitzer mit insgesamt je zwei Klassensiegen. Je eine Auszeichnung gewinnen Posaidon und Wendland. Die Königsklasse “Supercars” gewinnt der 9FF-Porsche 911 GT2 RS.

Die detaillierten Ergebnisse, die in der aktuellen Ausgabe von SPORT AUTO präsentiert werden, finden Sie hier (https://www.auto-motor-und-sport.de/sport-auto-award-leserwahl-1329845.html)

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de (http://www.motorpresse.de)) ist eines derführenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Weltverlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften,darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in denThemenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Motor Presse Stuttgart
Textquelle: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/22036/4764842
Newsroom: Motor Presse Stuttgart
Pressekontakt: Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse
Presseportal