Deutsche Staatsangehörige unter den Top-Firmengründern mit e-Residency von Estland

Beitragsbild vergrößern

Hamburg (ots) – Deutsche Staatsangehörige haben in Estland mehr als 1.000 Unternehmen gegründet, indem sie die innovative e-Residency der estnischen Regierung genutzt haben. Das Programm ermöglicht standortunabhängigen globalen Unternehmern, ihr Unternehmen vollständig online zu gründen und zu betreiben. Zur Feier dieses Meilensteins veranstaltet das estnische Regierungsprogramm e-Residency am Donnerstag, den 19. November 2020, den allerersten e-Residency Digital Summit für deutschsprachige Unternehmer*innen.

Seit dem Start des innovativen Regierungsprogramms im Dezember 2014 haben etwa 74.000 e-Residenten weltweit mehr als 14.000 Unternehmen gegründet. Darunter sind auch über 4.400 deutsche Staatsbürger. Jährlich entstehen über 16 Prozent der neuen estnischen Unternehmen durch e-Residenten, wobei die Deutschen zu den aktivsten gehören. Derzeit hat der Gesamtumsatz der estnischen Unternehmen von e-Residenten 1,8 Mrd. Euro überschritten.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 26.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Spannend ist die e-Residency vor allem für ortsunabhängige Unternehmer, welche die Bedingungen für Start-ups in Estland nutzen möchten, ohne selbst im Land ansässig zu sein.

Riina Leminsky, Leiterin der estnischen Wirtschaftsförderung in Deutschland erklärt: “Die Vorteile Estlands für Start-ups sind neben der einfachen Unternehmensgründung unter anderem geringe Verwaltungskosten, bequeme Administration über das Online-Portal, eine gute Reputation als EU-Standort und ein attraktives Steuersystem. Unternehmen profitieren außerdem von unbürokratischen Abläufen und kurzen Entscheidungswegen. Besonders während der Covid-19 Pandemie bietet e-Residency die Chance, das Unternehmen von Grund auf digital zu führen.”

“Estland hat eine der höchsten Unternehmensgründungsraten in der Europäischen Union und hat die Regierungsdienste vollständig digitalisiert. Mit Hilfe der e-Residency können globale Unternehmer von den Vorteilen des Wirtschaftsstandorts Estland profitieren, ohne nach Estland umziehen zu müssen”, sagt Marten Kaevats, Chief Digital Officer der Republik Estland.

Der e-Residency Digital Summit für deutschsprachige Unternehmer*innen ist kostenlos und findet am Donnerstag, den 19. November von 14 – 18 Uhr MEZ statt.

Hier geht es zur Anmeldung: https://e-resident.gov.ee/digital-summit-germany/

Mehrwerte der Veranstaltung:

– Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen online gründen und verwalten können – Verfolgen Sie Podiumsdiskussionen zu E-Governance, internationale Besteuerung, Estlands Geschäftsumfeld und Europas führendem Ökosystem für Unternehmensgründungen – Treffen Sie Mitglieder und Dienstleistungsanbieter des e-Residency Marketplace: Transferwise, Pyoneer, Xolo, Unicount, e-Residency Hub, Silva Hunt, Incorpora, Crowe DNW, Magrat, u.v.m. – Die Vernetzung mit Teilnehmer*innen und Sprecher*innen – Die Veranstaltung ist auf Deutsch und Englisch mit entsprechenden Untertiteln Weitere Informationen

e-Residency Digital Summit: https://e-resident.gov.ee/digital-summit-germany/

Enterprise Estonia / Invest Estonia: https://www.investinestonia.com

Pressekontakt:

Nähere Infos und

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Enterprise Estonia
Textquelle: Enterprise Estonia, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/131975/4765653
Newsroom: Enterprise Estonia
Pressekontakt: Riina Leminsky
Leiterin Deutschland
Österreich
Schweiz
Wirtschaftsförderung Estlands / Enterprise Estonia
Kleine Reichenstraße 6
20457 Hamburg
Mobil: +49 (0)162/934-5682
Email: hamburg@estonia.eu

Pressekontakt und Akkreditierung (Englisch)
Frau Katrin Vaga
E-Residency International PR
Email: katrin.vaga@eas.ee
Mobil: +372 5918 1886

Presseportal