POL-HK: Schneverdingen: Portmonee beim Einkaufen gestohlen; Bad Fallingbostel: Einbruch: Räume durchwühlt; Munster: Fahrzeug in Schlangenlinien geführt

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

18.11.2020 – 13:33

Polizeiinspektion Heidekreis

HeidekreisHeidekreis (ots)

17.11 / Portmonee beim Einkaufen gestohlen

Schneverdingen: Eine 81jährige Frau aus Fintel wurde am Dienstagmorgen im Lidl-Markt an der Harburger Straße Opfer eines Taschendiebes. Zwischen 08.45 und 08.50 Uhr entwendete ein Unbekannter ihr rotbraunes Portmonee aus der Handtasche, die sich an der linken Seite des Einkaufswagens befand. In dem Portmonee waren neben persönlichen Fotos auch etwa 70 Euro Bargeld. Täterbeschreibung: männlich, athletisch, etwa 185 cm groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt, blondes Haar. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Schneverdingen unter 05193/982500 entgegen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

17.11 / Einbruch: Räume durchwühlt

Bad Fallingbostel: Am Dienstag, zwischen 16.00 und 20.00 Uhr verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus am Buchenweg, durchwühlten die Räume und entwendeten Taschen, Schmuckstücke und Bargeld.

17.11 / Fahrzeug in Schlangenlinien geführt

Munster: Nach einem Zeugenhinweis auf ein Fahrzeug, das in Schlangenlinien geführt werde, kontrollierten Polizeibeamte am Dienstagabend, gegen 18.45 Uhr den betroffenen Pkw aus Hamburg auf der Straße Zum Schützenwald. Bei der Überprüfung des 55jährigen Fahrzeugführers stellte sie Atemalkoholgeruch fest. Er führte einen Test durch. Das Ergebnis lautete 1,80 Promille. Die Folge war die Sicherstellung des Führerscheins, eine Blutprobe und die Einleitung eines Strafverfahrens.

17.11 / Lkw-Fahrer mit 2,70 Promille

Wedemark / A7: Nach einem Zeugenhinweis auf einen Sattelzug, der die A7 im Bereich Wedemark, Richtung Hamburg in starken Schlangenlinien mit nur 40 Km/h befahre und bereits mehrere Baken beschädigt habe, konnte das Fahrzeug gegen 13.00 Uhr durch eine Polizeistreife gestoppt und auf den Parkplatz Rummelsberg abgeleitet werden. Der 41jährige Fahrer zeigte bei der Kontrolle deutliche Ausfallerscheinungen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,70 Promille. Er wurde mit zur Dienststelle nach Bad Fallingbostel genommen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem behielten die Beamten den Führerschein sowie die Fahrzeugschlüssel und leiteten ein Strafverfahren ein. Der Disponent der Halterfirma sagte zu, einen neuen Fahrer zu schicken.

17.11 / Motorradfahrer übersehen – schwer verletzt

Walsrode: Eine 76jährige Autofahrerin aus Oerbke übersah am Dienstag, gegen 16.25 Uhr auf dem Vorbrücker Ring beim Linksabbiegen einen 17jährigen Motorradfahrer aus Fulde. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der Zweiradfahrer schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

17.11 / Fahrradfahrer die Vorfahrt genommen – leicht verletzt

Schneverdingen: Ein 32jähriger Autofahrer aus Soltau übersah am Dienstag, gegen 17.30 Uhr auf der Verdener Straße beim Abbiegen nach rechts einen 21jährigen Fahrradfahrer aus Schneverdingen. Der Fahrradfahrer bremste, geriet auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen, stürzte zu Boden und wurde dort von dem Pkw erfasst. Bei dem Unfall wurde er leicht verletzt, verzichtete aber auf einen Rettungswagen.

17.11 / Pkw verunfallt – Polizei nimmt Alkohol wahr

Schneverdingen: Ein 68jähriger Autofahrer aus Schneverdingen kam am Dienstagabend, kurz vor 20.00 Uhr auf dem Gustav-Bosselmann-Ring, im Bereich des Kreisverkehrs, alleinbeteiligt zunächst nach links von der Fahrbahn ab, lenkte gegen, geriet in den rechten Seitenraum und prallte nach einem erneuten Lenkmanöver gegen eine auf der linken Fahrbahnseite befindliche Birke. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten Atemalkohol beim leichtverletzten Verursacher wahr. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem beschlagnahmten die Beamten den Führerschein und leiteten ein Strafverfahren ein. Bei dem Unfall wurde neben dem Seitenraum und der Birke auch ein Verkehrszeichen beschädigt. Die Straße konnte nach Bergung des Fahrzeugs gegen 21.20 Uhr wieder komplett freigegeben werden.

18.11 / Gesuchter stellt sich nach Öffentlichkeitsfahndung

Soltau / Schneverdingen: Nach der am Dienstag eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung (wir berichteten) nach einem Mann, der im Verdacht steht, in ein Erpressungsverfahren in Nordrhein-Westfalen verwickelt zu sein, konnte die Fahndung bereits am Mittwochmorgen wieder eigestellt werden. Der Gesuchte, ein 26jähriger Mann aus Schneverdingen, rief zunächst bei der Polizei an und suchte anschließend die Dienststelle in Soltau auf. Er lässt sich anwaltlich vertreten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59460/4767306