Crane Worldwide stärkt seine Lösungen weltweit für die sichere Auslieferung des …

standard
Beitragsbild vergrößern

Houston (ots/PRNewswire) – Bereit für die logistische Herausforderung des Jahrhunderts.

Angesichts der jüngsten Ankündigungen, dass Pharmaunternehmen kurz davor stehen, einen ersten Impfstoff zur Bekämpfung des COVID-19-Virus weltweit auszuliefern, bereiten sich internationale Logistikexperten vor, um sich dieser geradezu epischen logistischen Herausforderung anzunehmen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Ein beschleunigter Entwicklungsprozess, einen Impfstoff auf den Markt zu bringen, hat zum Wettlauf der Hersteller geführt, die den Auswirkungen der Pandemie ein Ende bereiten wollen. Während die Welt genau hinschaut, setzen die Logistikexperten ihr Wissen und ihre Erfahrung ein und spielen eine entscheidende Rolle bei den Verteilungsstrategien, um den Impfstoff an die Endbenutzer in ländlichen und städtischen Gebieten auszuliefern.

Jetzt, da mehr Informationen über einen einsatzfähigen Impfstoff verfügbar werden, werden erste Herausforderungen in der Versorgungskette offensichtlich. Die genauen Anforderungen an die Temperaturkontrolle, die Anzahl der erforderlichen Dosen, die Haltbarkeit, die zusätzlichen Produktspezifikationen und die Anforderungen an die Verpackung sind noch weitgehend unbekannt. Welche Logistiklösungen nun nötig sein werden, ob bezüglich Lagerung, dem internationalen/nationalen Transport und der Zustellungsmethoden des COVID-Impfstoffs auf der letzten Meile, wird von den endgültigen Produktspezifikationen der führenden Pharmaunternehmen abhängen. Dabei müssen möglicherweise Temperaturen von bis zu -70°C gewährleistet werden.

Crane Worldwide hat die strengsten Anforderungen, die über den Impfstoff bekannt sind, dokumentiert, getestet, verifiziert und validiert. Das bedeutet nicht nur Investitionen in temperaturkontrollierte Anlagen, sondern auch in Sichtbarkeits- und Überwachungssysteme, die eine lückenlose Aufzeichnung ermöglichen, um die Anforderungen der Industrie und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu erfüllen, die Sicherheit zu erhöhen und den globalen Impfstoffherstellern ein Höchstmaß an Qualitätssicherung zu bieten.

“Partnerschaften entlang der Lieferkette werden entscheidend zur erfolgreichen Lieferung des COVID-Impfstoffs in Orte auf der ganzen Welt sein”, kommentiert Keith Winters, CEO von Crane Worldwide, kürzlich in einem Podcast (https://craneww.com/knowledge-center/press-center/vaccine-logistics/) des Unternehmens.

“Mit den bisher vorliegenden Erkenntnissen und Forschungsergebnissen haben wir eine Vielzahl von Lieferkettenszenarien getestet und verifiziert, die die drei Säulen des Erfolgs der Impfstofflieferkette unterstützen und ergänzen werden: Lagerkapazitäten, Bodentransport und lokale/internationale Transportanforderungen. Wir sehen es als unsere moralische Pflicht als 3PL (“Third Party Logistics Provider”)-Partner an, dafür zu sorgen, dass wir über solide Lösungen verfügen, wenn der Impfstoff freigegeben wird. Mit einem partnerschaftlichen Ansatz werden wir nicht nur Flexibilität bieten, sondern auch weitere Investitionen tätigen, um die Lieferkettenbeschränkungen unserer Kunden sowohl jetzt als auch in Zukunft zu unterstützen”, fügt Winters hinzu. Kontaktieren Sie vaccinesupport@craneww.com für weitere Informationen.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1336490/CWW_Covid_Logistics.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1336479/Crane_Worldwide_Logistics_Logo.jpg

Quellenangaben

Textquelle: Crane Worldwide Logistics, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/150627/4767597
Newsroom: Crane Worldwide Logistics
Pressekontakt: Kate Yates
Director Digital Marketing
Communications and PR
Crane Worldwide Logistics
Kate.Yates@Craneww.com
+44 7753 302018
Presseportal