BPOLI EBB: Polizeihubschrauber über der A4 im Einsatz – Großschleusung aufgedeckt

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

19.11.2020 – 11:36

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

WeißenbergWeißenberg (ots)

18 Flüchtlinge und drei Schleuser hat die Bundespolizei am Nachmittag des 18. November 2020 im Bereich des BAB4-Parkplatzes “Löbauer Wasser – Nord” nahe Weißenberg aufgegriffen. Bei der Gruppe handelt es sich um Frauen, Kinder und Männer aus der Türkei, aus Syrien und aus Afghanistan im Alter zwischen 10 und 50 Jahren. Den Ermittlungen zufolge wurden sie von Schleusern von der Türkei bis nach Deutschland gebracht. Wo genau und in welchem Fahrzeug die Grenze nach Deutschland überfahren wurde, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Man geht aber davon aus, dass die Schleuser die Flüchtlinge in größeren Fahrzeugen, wie Transporter oder LKW, von Polen nach Deutschland gebracht haben. Die 18 Personen wurden auf dem Autobahnparkplatz ihrem Schicksal überlassen. In diesem Zusammenhang konnte die Bundespolizei zwei Türken und einen Italiener im Alter zwischen 48 und 50 Jahren als Abholer festnehmen. Hierbei handelt es sich teilweise um Familienangehörige. Die Flüchtlinge wurden in Gewahrsam genommen und in Gruppen bzw. Familien unter Beachtung der Corona-Schutzbestimmungen zur Dienststelle transportiert. Über der Autobahn 4 kam ein Polizeihubschrauber der Bundespolizei zum Einsatz und unterstützte die Bodenkräfte bei den Fahndungsmaßnahmen. Durch ihn konnte man einer der 18 Personen habhaft werden.

Gegen die Schleuser wurden Ermittlungsverfahren wegen dem Einschleusen von Ausländern und gegen die Eingeschleusten wegen der unerlaubten Einreise eingeleitet. Zur Zeit werden den Aufenthalt beendende Maßnahmen geprüft. Die Bearbeitung dauert noch an. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zum Absetzen der Flüchtlinge auf dem Parkplatz unter 03586 / 76020.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 – 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74161/4768174