POL-E: Essen: Kiosk-Betreiber verjagt bewaffneten Räuber – Polizei warnt und sucht Zeugen

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

20.11.2020 – 15:53

Polizei Essen

EssenEssen (ots)

45145 E.-Frohnhausen: Mit einem Messer verjagte ein Kiosk-Betreiber am Donnerstagabend (19. November) einen bewaffneten Räuber im Essener Stadtteil Frohnhausen. Die Polizei warnt und sucht Zeugen.

Gegen 19:25 Uhr betrat ein Unbekannter die Trinkhalle auf der Berliner Straße. Der angebliche Kunde richtete plötzlich eine Schusswaffe auf den 59-jährigen Betreiber und forderte Bargeld. Dieser griff nach einem Messer und bedrohte damit den Kriminellen. Glücklicherweise flüchtete der Täter reaktionslos sofort aus dem Geschäft.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Dieser soll zirka 1,8 Meter groß und schlank sein sowie ein europäisches Aussehen haben. Er trug eine schwarze Strickmütze, eine Jogginghose mit zwei weißen Längsstreifen an den Außenseiten und schwarz-weiße Turnschuhe. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich, niemals selbst gegen einen bewaffneten Täter vorzugehen. Eine Gegenwehr steigert das Gewaltpotential eines Räubers. Verhalten Sie sich in einer solchen brisanten Situation deeskalierend. Versuchen Sie sich eine gute Täterbeschreibung einzuprägen. Keinesfalls sollte man den Helden spielen. Hier kam der Überfallene zum Glück nur mit dem Schrecken davon. Aber es hätte auch anders ausgehen können. Das Raubkommissariat bittet Zeugen, die Angaben zum Flüchtigen machen können und/oder im näheren Umfeld verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 zu melden. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4769887