POL-GI: Brandstifter zünden Auto an+++lauter Knall und LKW Brand auf dem Gießener Ring+++ Enkeltrick noch rechtzeitig bemerkt+++

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

20.11.2020 – 16:12

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen

GießenGießen (ots)

Pressemeldungen vom 20.11.2020:

Brandstifter zünden Auto an+++lauter Knall und LKW Brand auf dem Gießener Ring+++ Enkeltrick noch rechtzeitig bemerkt+++

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Gießen: Fahrraddiebstahl im Eichendorffring

Im Gießener Eichendorffring waren in der Nacht zum Donnerstag Fahrraddiebe unterwegs. Die Täter hatten offenbar ein Bügelschloss aufgebrochen und das Rennrad der Marke Excelsior entwendet. Der Wert lieg bei knapp 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Wettenberg: Auto brennt

Am Uferweg in Wettenberg kam es am Freitagmorgen zu einem Brand eines Opel Corsa. Offenbar, so die ersten Ermittlungen, wurde das Auto, das auf dem Parkplatz des Launsbacher Sees stand, in Brand gesteckt. Der Schaden liegt bei etwa 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Dreiecksscheibe eingeschlagen

Nichts mitgenommen haben Diebe zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen aus einem Mercedes A – Klasse. Der PKW war in diesem Zeitraum in der Lincolnstraße geparkt. Die Täter hatten eine Dreiecksscheibe eingeschlagen und den Innenraum nach Wertsachen durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Dreiecksscheibe eingeschlagen und Rucksack entwendet

Einen Rucksack mit Frisörutensilien haben Langfinger am frühen Freitagmorgen in der Grünberger Straße eingesteckt. Die Unbekannten hatten auch in diesem Fall die Dreiecksscheibe des Hyundai Getz eingeschlagen und den Rucksack mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Pohlheim: Elektrowerkzeuge entwendet

Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag aus einem VW T 6 mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten das Fahrzeug offenbar gewaltsam geöffnet und unter anderem eine Bohrmaschine, einen Winkelschleifer und einen Akkuschrauber gestohlen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Reifen Platzer und die Folgen

Sehr wahrscheinlich einen lauten Knall gab es am späten Donnerstagabend bei Linden. Ursache dafür war ein Reifen Platzer eines Lasters gegen 23.10 Uhr auf dem Gießener Ring zwischen den Anschlussstellen Bergwerkswald und Langgöns. Der Fahrer des Lasters hatte während der Fahrt eine Rauchwolke wahrgenommen und fuhr in Linden ab. In der Kurve der Abfahrt bemerkte einen Feuerschein auf der Fahrerseite des Anhängers. Ermittlungen ergaben, dass offenbar ein geplatzter Reifen den Brand auslöste. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor.

Wettenberg: Enkeltrick noch rechtzeitig bemerkt

Kurz vor einer möglichen Übergabe von 30.000 Euro bemerkte ein Ehepaar aus Wettenberg offenbar einen sogenannten Enkeltrick. Die Betrüger hatten am Donnerstagnachmitttag insgesamt zwölf Mal bei den Senioren angerufen und sich als Enkel ausgegeben. Nach und nach wurde den Wettenbergern mitgeteilt, dass angeblich eine finanzielle Notlage bestehen würde und dass man dringend 60.000 Euro benötigen würde. Als bereits 30.000 Euro bei der Bank abgehoben wurden, schöpfte das Ehepaar Verdacht und verständigte die Polizei. Dann flog der Betrug auf und es entstand kein Schaden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Beim Abbiegen Kontrolle verloren

Am Mittwoch (18.November) gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Mann aus Gießen in einem BMW die Straße “An der Automeile” und beabsichtigte auf die Licher Straße in Richtung Stadtmitte abzubiegen. Dabei verlor er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit dem Opel einer 18-jährigen Gießenerin zusammen. Die Opel-Fahrerin verletzte sich leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Bleichstraße

Ein zunächst Unbekannter befuhr am Donnerstag (19. November) gegen 18.20 Uhr die Bleichstraße. In Höhe der Hausnummer 42 touchierte der Unbekannte einen am Fahrbahnrand geparkten BMW und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.500 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einem 25-Jährigen aus dem Landkreis Vogelsberg. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lollar: Unfall wegen nicht angepasster Geschwindigkeit

Ein 27-jähriger Mann aus Lollar befuhr in einem BMW am Donnerstag (19.November) gegen 20.20 Uhr die Gießener Straße in Richtung Kirchstraße. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn kam der Lollarer ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden und wurde abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 6.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A485/Gießen: Zusammenstoß beim Spurwechsel

Donnerstagabend (19.November) gegen 18.30 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann aus Linden in einem Skoda den rechten Fahrstreifen der Autobahn 485 in Richtung Butzbach. Aus bislang unbekannten Gründen wechselte der Skoda-Fahrer nach rechts auf den Beschleunigungsstreifen und übersieht offenbar einen dort fahrenden 46-jährigen Mann in einem Daimler. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei kam der Skoda ins Schleudern und blieb nach 70 Metern stehen. Die Ordnungshüter bemerkten bei dem Lindener Alkoholgeruch. Bei einem Atemalkoholtest pustete er 1,98 Promille. Der 57-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird insgesamt auf 13.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Fernwald: Wendemanöver führt zu Unfall

Am Freitag (20.November) gegen 07.00 Uhr befuhr eine 54-jährige Frau aus Grünberg in einem Fiat die Großen-Busecker-Straße von der B49 kommend in Richtung Industriegebiet Annerod. Dabei fuhr die Grünbergerin nach rechts in eine Haltebucht und lenkte offenbar ohne auf den Verkehr zu achten nach links. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Mitsubishi einer 23-jährigen Frau aus Fernwald. Die 54-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Bremsvorgang nicht bemerkt

Ein 22-jähriger Mann aus Lollar und ein 26-jähriger Lollarer in einem VW befuhren hintereinander die Marburger Straße in Richtung Wellersburgring. An einer Ampel bremste der 22-Jährige aufgrund einer roten Ampel. Diesen Bremsvorgang bemerkte der VW-Fahrer offenbar zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4769897