POL-WE: Fahrräder aus Tiefgaragen und Kellern entwendet in Bad Vilbel – Zeugen gesucht!

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

20.11.2020 – 17:04

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

FriedbergFriedberg (ots)

Fahrräder aus Tiefgaragen und Kellern entwendet – Zeugen gesucht!

Bad Vilbel: Der Sommer ist vorüber und die Hauptsaison für Radfahrer beendet. Nach dem Radl-Boom im Frühjahr haben die meisten Leute ihre Fahrräder in den Winterschlaf geschickt. Sie stehen in Garagen, Abstellräumen und Kellern und träumen vom nächsten Frühjahr und den ersten Sonnenstrahlen. Dies scheint die Stunde der bislang unbekannten Diebe zu sein. Sie stehlen die Räder aus den Abstellkammern. In Bad Vilbel haben es die Langfinger dabei offenbar auf besonders hochwertige E-Bikes abgesehen. In der Röntgentraße, Wiesengasse, Kasseler Straße und Siemensstraße schlugen die Fahrraddiebe dabei zu. Seit Anfang November verschwanden so bislang 13 E-Bikes.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Zuletzt entwendeten sie in der Nacht von Donnerstag (19.11.) auf Freitag (20.11.) zwei E-Bikes aus einem Kellerraum der Hermann-Gmeiner-Straße. Die Täter brachen gewaltsam die Tür zum besagten Kellerraum auf und flüchteten mit den teuren Bikes im Wert von insgesamt 4200 Euro über alle Berge. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um Ihre Mithilfe! Die gestohlenen Räder standen meist innerhalb von Gebäuden d.h.an Orten, zu denen die Diebe in der Regel nicht regulär Zugang haben. Offenbar schleichen sie sich durch Treppenhäuser oder Tiefgaragenzufahrten an die Abstellorte der Räder.

Achten Sie daher darauf, dass der Zugang zu diesen Bereichen nur Berechtigten möglich ist. Verhindern Sie durch Ihre Aufmerksamkeit, dass Diebe durch automatisch öffnende bzw. schließende Tore z.B. an Tiefgaragenzufahrten hindurchschlupfen können. Auch offene Haustüren oder Türen mit automatischem Einzug bieten Eindringlingen die Gelegenheit in Räume zu gelangen, zu denen sie keinen Zutritt haben sollten.

Wenn Sie Fremde im Treppenhaus von Mehrfamilienhäusern feststellen, sprechen Sie sie an und fragen sie, wohin sie wollen. Straftäter suchen nach geeigneten Möglichkeiten für ihr Treiben. Sie wollen unentdeckt und unerkannt bleiben. Bei aufmerksamen und sensiblen Nachbarn ist ihnen das Risiko möglicherweise zu groß und sie sehen von einer Tat ab. Sollten Sie aber den Verdacht haben, dass der Dieb schon mit der Tat begonnen hat, gehen Sie kein Risiko ein! Rufen Sie in diesem Fall die 110 und melden den Vorfall.

Machen wir den Dieben gemeinsam das Leben schwer!

Hinweise werden von der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen genommen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4769915