POL-GÜ: Pressemitteilung zum Wochenende 20.11. – 22.11.2020

Polizeimeldungen
Beitragsbild vergrößern

Polizeimeldungen

22.11.2020 – 13:30

Polizeiinspektion Güstrow

GüstrowGüstrow (ots)

Verkehr:

Am Freitag gegen 17 Uhr verursachte ein 82-jähriger deutscher Autofahrer einen Verkehrsunfall beim Rückwärtsfahren. Er hinterließ eine Notiz am Fahrzeug der Geschädigten. Es wurde eine Verkehrsunfall mit Flucht aufgenommen. Der Unfallverursacher konnte ausfindig gemacht werden. Eine Notiz am Fahrzeug entbindet grundsätzlich nicht von der Wartepflicht nach einem Verkehrsunfall.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die Darstellung der Produkte wurde mit dem Plugin AAWP umgesetzt.

Ein 17-jähriger deutscher Radfahrer fuhr in der Nacht von Freitag zu Samstag (01:00 Uhr) in der Plauer Straße betrunken mit seinem Rad. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,77 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus. Eine Strafanzeige gegen den jungen Mann wurde erstattet und die Weiterfahrt untersagt.

Sonstiges:

Eine deutsche 7-köpfige Jugendgruppe verstieß in den Abendstunden des 20.11. gegen die Anti-Corona-Verordnung M-V. Die betroffenen Jugendlichen hielten sich nicht an die Auflagen zur Mund-Nasenbedeckung und spielten zudem laute Musik im Bereich der Ahornpromenade ab, welche die Anwohner störte. Eine Anzeige wurde erstattet.

Gegen 00:30 Uhr am Samstagmorgen übergab ein nicht deutscher ehrlicher Finder einen Laptop an die Polizei. Dieser wurde auf dem Pferdemarkt neben einer Bank gefunden. Der Eigentümer kann diesen im PHR Güstrow gegen Vorlage eines Eigentumsnachweises abholen. Ein aufmerksamer deutscher Busfahrer meldete am Samstag gegen 10:00 Uhr eine verwirrte ältere Dame, welche in seinem Bus mitfuhr. Die bereits bekannte, demenzkranke Frau konnte durch eine Krankenwagenbesatzung zu ihrer Wohnanschrift gebracht werden. Sie wird bereits durch einen Pflegedienst betreut.

i.A. Christine Teschen, Polizeioberkommissarin, PHR Güstrow

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108766/4770586