Alte Fahrradschläuche recyceln statt wegwerfen

Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Nachrichten Heute präsentiert den Beitrag Alte Fahrradschläuche recyceln statt wegwerfen. 

Reichshof (ots) – Fahrradschläuche lassen sich vollständig recyceln. Über ein kostenloses Rücknahmesystem im Fachhandel sammelt der deutsche Fahrradreifen- und Schlauchhersteller Schwalbe alte Schläuche jeglichen Fabrikats – und recycelt sie komplett. Aus alten Schläuchen werden wieder Neue! Dafür erhielt Schwalbe jetzt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis.

Jede Radfahrerin und jeder Radfahrer kann dazu beitragen, dass gebrauchte Schläuche nicht in der Müllverbrennung landen, sondern zu 100 Prozent für die Herstellung neuer Schläuche verwendet werden. “Alle neuen Schwalbe-Schläuche bestehen zu 20 Prozent aus recycelten Altschläuchen”, erläutert Frank Bohle, geschäftsführender Gesellschafter von Schwalbe. “Die alten Schläuche werden in einem geschlossenen Kreislauf wiederverwendet – ohne Rückstände zu hinterlassen.”

Das Recycling spart nicht nur Rohstoffe, sondern auch enorme Mengen an Energie: Im Vergleich zur Herstellung der gleichen Menge neuen Butyls, dem Hauptbestandteil von Schläuchen, wird nur noch ein Fünftel der Energie benötigt. Insgesamt ist die Energiebilanz (https://www.schwalbe.com/files/schwalbe/userupload/PDF/Energiebilanz_D_20151103.pdf) des gesamten Recyclingprozesses unter Einbeziehung aller Transportwege positiv.

Dafür erhielt Schwalbe im Dezember 2020 den renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie “Vorreiter” – denn bis heute ist das Familienunternehmen der einzige Hersteller, der ein Schlauch-Recycling anbietet. Im Zuge des aktuellen Fahrradbooms, der durch die Corona-Pandemie noch verstärkt wurde, steigt für die Fahrradindustrie auch die Verantwortung für nachhaltige Produktionsketten. “Als Vertreter einer Industrie, die Produkte für eine ‘grüne’ Mobilität anbietet, sehen wir es als unsere Aufgabe an, auch selbst nachhaltig zu handeln”, betont der Schwalbe-Chef.

Mehr als fünf Millionen Schläuche recycelt

Seit dem Start seines Recycling-Systems 2015 hat der Reifenhersteller aus Reichshof mehr als fünf Millionen Schläuche recycelt und inzwischen die Rücknahme alter Schläuche auf die Niederlande, Belgien und Großbritannien ausgeweitet, weitere Länder sollen folgen. Entwickelt hat Schwalbe das System in Zusammenarbeit mit dem Umweltinstitut EPEA nach dessen international bekanntem Cradle to Cradle-Prinzip (“Wiege zu Wiege”). “Bei modernem Recycling wie Cradle to Cradle erhalten wir am Ende immer ein Original, das neu verwendet werden kann – ein endloser Kreislauf wie in der Natur”, sagt Frank Bohle. Recycling schont nicht nur Rohstoffe und Energie, es ist auch ein Beitrag gegen die Wegwerfmentalität, bei der alles so billig wie möglich produziert wird. Nur, was aus hochwertigen Substanzen besteht, kann zerlegt und einem Produkt-Kreislauf wieder zugeführt werden.

Weitere Informationen zum Schlauch-Recycling: Einfach über Schwalbes Website (http://www.schwalbe.com/recycling)die teilnehmenden Fahrradfachhändler suchen und die alten Schläuche dort kostenlos abgeben. Alle Fabrikate werden zurückgenommen. www.schwalbe.com/recycling (http://www.schwalbe.com/recycling)

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Ralf Bohle GmbH
Textquelle: Ralf Bohle GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/116169/4791337
Newsroom: Ralf Bohle GmbH
Pressekontakt: SCHWALBE | Ralf Bohle GmbH
Doris Klytta
Otto-Hahn-Straße 1
51580 Reichshof-Wehnrath
Telefon: +49 2265 109-57
Fax: +49 2265 7022
www.schwalbe.com
d.klytta@schwalbe.com
Presseportal