Corona-Schnelltest: Zusammen Weihnachten feiern, ohne jemanden anzustecken

Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Nachrichten Heute präsentiert den Beitrag Corona-Schnelltest: Zusammen Weihnachten feiern, ohne jemanden anzustecken. 

Moers (ots) – In die Vorfreude auf Weihnachten mischt sich vielerorts jetzt Unsicherheit: Droht Weihnachten zu einem “Superspreader-Event” zu werden, wie viele Politiker mahnen?

“Nein”, ist Roland Meißner, Geschäftsführer der nal von minden GmbH aus Moers in Deutschland überzeugt: “Man kann die Verwandten bestmöglich schützen, indem man sich vorher auf Corona testen lässt.” Für die Feier selbst gibt es ebenfalls Tipps, um das Corona-Risiko zu minimieren.

Zwar kommen in diesem Jahr weniger Gäste zu Weihnachten. Aber auch diese möchte man keiner Gefahr aussetzen. Ein Corona-Schnelltest kann schnell Klarheit bringen und unmittelbar vor dem Fest durchgeführt werden. Schon in 15 Minuten ist das Ergebnis da. “Ein Corona-Schnelltest wäre für alle Menschen vor Weihnachten empfehlenswert”, sagt Roland Meißner. “Vor allem wenn man mit älteren Verwandten wie Großeltern das Fest verbringen möchte. Denn diese zählen zur Risikogruppe.”

Wichtig sei, so Meißner, auf die hohe Qualität des Schnelltests zu achten, denn nur dann ist das Ergebnis wirklich aussagekräftig. So habe der NADAL COVID-19-Antigentest der nal von minden GmbH eine diagnostische Spezifität von über 99,9 Prozent und eine diagnostische Sensitivität von 97,56 Prozent. Spezifität bedeutet, dass alle gesunden, getesteten Menschen auch als Gesunde erkannt werden. Sensitivität, dass alle Kranken auch als Kranke erkannt werden.

Für den Corona-Schnelltest wird ein Abstrich aus dem Nasen- oder Rachenraum genommen. Dieser Abstrich wird in ein Röhrchen geschoben und auf eine Testkassette pipettiert. Das Ergebnis ist wie bei einem Schwangerschaftstest leicht ablesbar.

Bisher darf der Test nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden. Vielerorts wird jetzt diskutiert, ob die Bürger den Test selbst durchführen könnten. “In Deutschland haben wir zurzeit viele Anfragen von Bürgern, die unseren Corona-Schnelltest vor Weihnachten zuhause machen möchten. Vor allem um ältere Verwandte wie die Großeltern vor Corona zu schützen”, sagt Meißner. Dies erlauben die Gesetzgebungen der einzelnen Länder der EU jedoch noch nicht vollumfänglich. Meißner selbst hält solche “Heimtests” für relativ unproblematisch: “Man sollte die Bürger nicht unterschätzen. Die meisten Menschen werden den Corona-Schnelltest verantwortungsvoll zuhause durchführen können. Bei einem Schwangerschaftstest bekommen sie das auch hin. Viel komplizierter ist der Corona-Schnelltest nicht.”

Der Corona-Schnelltest ist nicht die einzige empfehlenswerte Maßnahme, um Weihnachten Corona-frei zu verbringen.

Die besten Tipps:

– Vorher einen Schnelltest durchführen – Wirklich nur wenige Personen einladen – Öfter den Raum gut lüften – Oft die Hände waschen – Am Tisch mehr Abstand voneinander halten – Ggf. auch zuhause eine Schutzmaske tragen – Nicht nur in den Räumen aufhalten, sondern gemeinsam einen Spaziergang machen – Verwandte, die nicht kommen können, per Video zuschalten – Auch Spiele können virtuell mit mehreren Personen stattfinden – Bei Erkältungssymptomen besser auf Verwandtenbesuch verzichten

Quellenangaben

Bildquelle: obs/nal von minden GmbH/SASCHA STEINBACH
Textquelle: nal von minden GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/149481/4791735
Newsroom: nal von minden GmbH
Pressekontakt: Gabriele Hellwig

+49 40 38 66 24 80

info@hellwig-pr.de

Presseportal