UN-Generalsekretär António Guterres zu Gast in Berlin

Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Nachrichten Heute präsentiert den Beitrag UN-Generalsekretär António Guterres zu Gast in Berlin. 

Berlin (ots) – António Guterres spricht am Freitag, 18. Dezember 2020 vor dem Deutschen Bundestag in Berlin. Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) begrüßt den Besuch des UN-Generalsekretärs, der die Bedeutung der Vereinten Nationen gerade vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie wieder stärker in Fokus rücken soll. Die Rede kann an diesem Freitag um 09:00 Uhr im Livestream des Deutschen Bundestags (www.bundestag.de (http://www.bundestag.de)) verfolgt werden.

Ausgerechnet im Jahr des 75-jährigen Jubiläums der Vereinten Nationen zeigt uns die noch immer andauernde COVID-19-Pandemie, wie wichtig und notwendig multilaterales Handeln und multilaterale Verantwortung sind. Die globale und vielschichtige Krise zieht zahlreiche gravierende Folgen für Armut, Konflikte und Ungleichheiten nach sich. Die Corona-Krise muss daher als Weckruf für einen starken Multilateralismus in Bezug auf weitere globale Herausforderungen verstanden werden: Klimawandel, Ungleichheiten und Konflikte lassen sich nicht im Alleingang lösen.

“Die Diskussionen der Vereinten Nationen gehören auch in unser Parlament! Ich freue mich daher sehr über die Initiative des Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäubles, Herrn Guterres anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Vereinten Nationen nach Berlin einzuladen”, erklärt Detlef Dzembritzki, Vorsitzender der DGVN. Gerade die Pandemie habe gezeigt, dass die Vereinten Nationen mehr denn je gebraucht werden, so der Vorsitzende.

Detlef Dzembritzki sowie zwei Freiwillige des DGVN-Projekts “UN im Klassenzimmer”, Berkay Gür aus Hamburg und Cindy Beckel aus Leipzig, werden bei der Rede vor Ort dabei sein. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, sich über den Livestream des Bundestags einzuschalten.

Über die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.:

Die DGVN setzt sich für starke Vereinte Nationen ein: Nur durch enge internationale Zusammenarbeit können wir den Frieden sichern, Menschenrechte stärken und eine nachhaltige Entwicklung fördern.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V./UN Photo/ Mark Garten
Textquelle: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/52588/4793379
Newsroom: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.
Pressekontakt: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.
Dr. Lisa Heemann
Generalsekretärin
Tel.: 030-25937520
E-Mail: heemann@dgvn.de
Presseportal