POL-VER: Diebstahl von Elektrogeräten + Zeugen nach Einbruch gesucht + Einbruch gescheitert+Autoscheibe eingeschlagen + Mehrere Betrugsanrufe + Unfall mit verletzter Radfahrerin + auf Autobahn + mit Taxi

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-VER: Diebstahl von Elektrogeräten + Zeugen nach Einbruch gesucht + Einbruch gescheitert+Autoscheibe eingeschlagen + Mehrere Betrugsanrufe + Unfall mit verletzter Radfahrerin + auf Autobahn + mit Taxi. 

07.01.2021 – 17:25

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

(ots)

Diebstahl von Elektrogeräten Oyten. Bereits im Zeitraum vom 18.12.2020 – 23.12.2020 kam es zu einem Diebstahl aus einem Wohnhaus in der Ochtumstraße. Bisher unbekannte Täter stahlen aus einem Heizungsraum diverse Elektrogeräte und flüchteten schließlich vom Tatort. Die Polizei in Oyten sucht Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu verdächtigen Personen im genannten Zeitraum geben können. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 04207/911060 zu erreichen.

Zeugen nach Einbruch gesucht Langwedel. Im Sonnenbergsweg brachen unbekannte Täter zwischen Montagnachmittag und Mittwochvormittag in ein Einfamilienhaus ein. Über eine Terrassentür gelangten die Personen in das Haus, um die Räume nach geeigneter Beute zu durchsuchen und mit ihr zu flüchten. Die Polizei Verden hat die Ermittlungen wegen Einbruchdiebstahls gegen die Täter aufgenommen. Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen in der Nähe nehmen die Beamten unter 04231/8060 entgegen.

Einbruch gescheitert Achim. Zu einem versuchten Einbruch kam es der Zeit vom späten Dienstagabend bis Mittwochvormittag in der Waldenburger Straße. Derzeit unbekannte Täter wollten die Tür eines Wohnhauses gewaltsam öffnen, scheiterten hierbei jedoch. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu verdächtigen Umständen geben können, werden gebeten die Polizei in Achim unter Telefon 04202/9960 zu kontaktieren.

Autoscheibe eingeschlagen Verden. In der Zeit von Mittwochvormittag bis zum frühen Abend schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Pkw ein und durchwühlten den Innenraum. Diebesgut konnten die Unbekannten nach derzeitigen Erkenntnissen nicht erlangen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 400 Euro. Die Polizei in Verden bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben könnten, sich unter der Telefonnummer 04231/8060 zu melden.

Mehrere Betrugsanrufe Verden. Zu mehreren Anrufen durch Betrüger kam es am Mittwochabend in Verden. Bislang unbekannte Täter gaben sich sowohl als Polizeibeamte, als Mitarbeiter einer Bank, als Enkel oder auch als Sohn aus und riefen überwiegend ältere Personen an. Das Ziel der Betrüger war stets die Herausgabe von Bankdaten oder direkt die Übergabe von Geld. Die Bürger und Bürgerinnen aus Verden durchschauten alle die Masche der Anrufer, sodass die Betrüger kein Geld erlangen konnten. Die Polizei rät dazu, grundsätzlich keine sensiblen Daten wie beispielsweise Bank- oder Gesundheitsdaten an unbekannte Personen weiterzugeben. Darüber hinaus werden solche sensiblen Daten sowie Passwörter oder Benutzernamen niemals am Telefon oder an der Haustür abgefragt, insbesondere nicht durch Banken, Zahlungsdienstleiter oder die Polizei. Bei Anrufen von angeblichen Familienangehörigen oder anderen nahestehenden Personen empfiehlt die Polizei, direkt nach dem Anruf selbstständig Kontakt zu den Verwandten aufzunehmen und diese nach dem Sachverhalt zu befragen. Sollte sich der Anrufer als Polizeibeamter ausgeben, so kann die örtliche Dienststelle angerufen und nach der Rechtmäßigkeit des Anrufs befragt werden. Die Polizei wird sie in keinem Fall zur Übergabe von Bargeld bitten.

Unfall mit verletzter Radfahrerin Verden. Zu einem Verkehrsunfall kam es Mittwochmittag in der Straße “Am alten Pulverschuppen” zwischen einer 52-jährigen Fahrradfahrerin und einem 25-jährigen Fahrer eines Transporters. Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte die Radfahrerin den am Fahrbahnrand stehenden Transporter überholen. Dabei übersah der Transporterfahrer die 52-Jährige, als er selber losfuhr. Die Radfahrerin wich dem Transporter aus und bremst stark ab. Hierbei stürzte sie auf die Straße und verletzte sich leicht. Die 52-Jährige wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Auto nach Unfall von Autobahn abgeschleppt Oyten. Auf der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg kam es am Mittwochnachmittag zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Lkw. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache fuhr ein 18-jähriger Autofahrer auf einen auf dem Mittelstreifen fahrenden Lkw eines 54-Jährigen auf. Der Pkw wurde durch den Aufprall stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei den Unfall niemand. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro.

Unfall mit Taxi Verden. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag in der Verdener Straße (Kreisstraße 14) zwischen einem Taxi-Bus und einem Auto. Der 53-jährige Taxifahrer übersah nach ersten Angaben an der Einmündung zur Nienburger Straße (Bundesstraße 215), dass ein 65-jährigen Autofahrer wegen des Verkehrs warten musste. Der 53-Jährige fuhr auf den Pkw des 65-Jährigen auf und verletzte dabei die 63-jährige Mitfahrerin im Pkw leicht. Der Kleinbus war durch den Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 6500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Sebastian Landwehr
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 23.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4806737