POL-HRO: Verkehrsunfall mit einem getöteten Fußgänger

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-HRO: Verkehrsunfall mit einem getöteten Fußgänger. 

08.01.2021 – 01:12

Polizeipräsidium Rostock

(ots)

Am heutigen Abend kam es kurz nach 19:30 Uhr auf der Landesstraße 39
zwischen Laage und Dummerstorf zu einem folgenschweren
Verkehrsunfall.
Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr der 43-jährige deutsche Fahrer
eines PKW Opel von Laage kommend in Richtung Rostock. Etwa auf Höhe
der Bushaltestelle für die Ortschaft Groß Potrems stand ein
40-jähriger deutscher Fußgänger auf dem Fahrstreifen der Fahrbahn in
Richtung Rostock. Der Fahrzeugführer konnte eine frontale Kollision
mit dem mittig auf der Straße stehenden Mann nicht mehr vermeiden.
Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Für den Zeitraum der Unfallaufnahme musste die Landesstraße gesperrt
werden. Es kam zum Einsatz der DEKRA Rostock.
Der PKW, an dem ein Sachschaden von ca. 5.000 EUR entstand, wurde zur
Spurensicherung sichergestellt und durch ein Abschleppunternehmen
geborgen. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde der
Kriminaldauerdienst Rostock hinzugezogen.

Sebastian Engler
Polizeirevier Bützow

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4806805