POL-REK: 210108-3: Unbekanntes Kind nach Verkehrsunfall gesucht – Frechen

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-REK: 210108-3: Unbekanntes Kind nach Verkehrsunfall gesucht – Frechen. 

08.01.2021 – 12:24

Polizei Rhein-Erft-Kreis

(ots)

Zur Unfallrekonstruktion suchen die Ermittler des Verkehrskommissariats einen etwa sechs bis acht Jahre alten Jungen. Am Donnerstag (07. Januar) ging eine 73-jährige Frechenerin um 14:10 Uhr die Steinzeugstraße in Richtung Augustinusstraße entlang. Bei der Steinzeugstraße handelt es sich um einen verkehrsberuhigten Bereich, so dass sich die 73-Jährige und der unbekannte Junge auf der Fahrbahn bewegen durften und dies auch in gleiche Richtung taten. In einem Kurvenbereich in Höhe der Hausnummer 34 fuhr der Junge der 73-Jährigen von hinten gegen die Beine, so dass diese stürzte und sich leicht verletzte. Die Seniorin brachte ein Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus. Der Junge ist zunächst an der Unfallörtlichkeit geblieben, wollte dann aber seine Eltern informieren. Er entfernte sich mit seinem Tretroller in Richtung Tonstraße, kehrte aber nicht mehr zur Unfallörtlichkeit zurück. Bislang sind seine Personalien nicht bekannt. Der Junge war sechs bis acht Jahre alt und hatte kurze blonde Haare. Die Ermittler des Verkehrskommissariats bitten die Eltern des Jungen oder weitere Zeugen, die das Kind kennen, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4807275