POL-KS: Falsche Polizeibeamte ergaunern Ersparnisse und Schmuck: Kripo sucht Zeugen der Abholung in Hofgeismar

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-KS: Falsche Polizeibeamte ergaunern Ersparnisse und Schmuck: Kripo sucht Zeugen der Abholung in Hofgeismar. 

08.01.2021 – 14:14

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

(ots)

Hofgeismar (Landkreis Kassel):

Unbekannte Betrüger haben am gestrigen Donnerstag mit der miesen Masche der falschen Polizeibeamten in Hofgeismar die Ersparnisse und Schmuck einer betagten Frau erbeutet. Sie gaben sich am Telefon als Polizisten aus und verunsicherten das Opfer derart, dass die Frau schließlich das Geld und den Schmuck in einer Tasche an der Straße zur Abholung ablegte. Die mit dem Fall betrauten Ermittler der EG SÄM der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch eine Veröffentlichung, Hinweise durch Zeugen zu erhalten.

Seniorin am Telefon getäuscht

Wie die Beamten der EG SÄM von der Anzeigenaufnahme berichten, hatte die Betrugsmasche wie üblich am Telefon begonnen. Ein Betrüger gab sich das erste Mal am Mittwochabend gegenüber der betagten Frau als Polizeibeamter aus. Er erklärte ihr, dass die Polizei bei einer Einbrecherbande eine Liste mit ihrem Namen gefunden hat. Demnach soll bei ihr der nächste Einbruch stattfinden, weshalb ihre Wertgegenstände, auch im Schließfach ihrer Bank, nicht mehr sicher seien. Durch die geschickte Gesprächsführung und weitere Anrufe am gestrigen Donnerstag ließen die Betrüger die eingeschüchterte Frau glauben, dass ihre Wertsachen durch die Polizei abgeholt und in Sicherheit gebracht werden. Sie holte schließlich einen Betrag im mittleren fünfstelligen Bereich sowie ihren Schmuck aus dem Schließfach ihrer Bank und stecke die Wertsachen in eine Tasche. Diese deponierte sie dann am gestrigen Nachmittag nach Anweisung der Betrüger zur Abholung im Bereich einer Garageneinfahrt im “Lamerder Weg”, zwischen “Hinter den Eichen” und “Am Hang”.

Abholung der Tasche im “Lamerder Weg”

Nachdem die Tasche nicht wie vereinbart zurückgebracht wurde, stellte die Seniorin schließlich am heutigen Freitagmorgen fest, dass sie einem Betrug aufgesessen war. Die vom Opfer in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 16:00 Uhr abgelegte Tasche war dunkelrot, hatte zwei Griffe und einen Reißverschluss. Die ersten Ermittlungen der Kriminalbeamten ergab, dass im Bereich des Abholorts ein hellgrauer Pkw gesehen wurde, der möglicherweise mit dem Fall im Zusammenhang stehen könnte.

Die Ermittler der EG SÄM suchen Zeugen, die die Abholung der Tasche im “Lamerder Weg” am gestrigen Donnerstagnachmittag beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder den verdächtigen Pkw geben können. Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter Tel.: 0561-9100 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel.: 0561 – 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4807467