POL-AA: Backnang: Einbruch in Schillerschule steht vor Aufklärung

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-AA: Backnang: Einbruch in Schillerschule steht vor Aufklärung. 

08.01.2021 – 15:30

Polizeipräsidium Aalen

(ots)

Der Einbruch in die Schillerschule in der Nacht vom 28.12.2020 auf 29.12.2020, bei dem u.a. 31 IPads im Gesamtwert von über 16.000 Euro entwendet wurden, steht vor der Aufklärung. Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich der Verdacht gegen einen 17-jährigen ehemaligen Schüler der Schule. Bei einer vom Amtsgericht Stuttgart angeordneten Durchsuchung seines heimischen Zimmers wurden 30 der 31 entwendeten IPads aufgefunden. Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an, der Jugendliche muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Anbei die ursprüngliche Meldung vom 30.12.2020:

Backnang: Einbrüche

Zwischen Montag- und Dienstagabend wurde in der Bahnhofstraße in die Schillerschule eingebrochen. Der Täter hat hierzu eine Seiteneingangstüre aufgebrochen und sich dann noch gewaltsam Zugang zum Sekretariat verschafft. Ob dort Wertgegenstände entwendet wurden, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Ein weiterer Einbruch wurde in der Nacht zum Dienstag in der Annonay-Straße verübt. Dort wurde in einen Imbissstand eingebrochen, aus dem Bier und Kaffee entwendet wurde. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf über 300 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Vorfällen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen tätigten, die in Tatzusammenhang stehen könnten, unter Tel. 07191/9090 mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4807540