FW-BO: Brand eines Bürocontainers in Bochum Gerthe

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung FW-BO: Brand eines Bürocontainers in Bochum Gerthe. 

09.01.2021 – 10:06

Feuerwehr Bochum

(ots)

Am Samstagmorgen brannte auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers an der Dieselstraße ein Bürocontainer vollständig aus. Verletzte gab es keine.

Der erste Notruf erreichte die Leitstelle gegen 7.40 Uhr. Die Anruferin meldete Flammen auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers im Industriegebiet Gerthe an der Dieselstraße. Sofort wurden zwei Löschzüge sowie Sonderfahrzeuge und der Einsatzleitdienst zur Einsatzadresse alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte dort eintrafen, brannte ein Bürocontainer in voller Ausdehnung. Die Flammen drohten auf mehrere vor dem Container abgestellte PKW sowie einen weiteren Bürocontainer überzugreifen. Da keine Personen in Gefahr waren, konnten die Einsatzkräfte umgehend mit den Löschmaßnahmen beginnen. Mit drei Strahlrohren wurden der Brand von der Vorder- und Rückseite bekämpft, nach 20 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Ein Brandausbreitung konnte erfolgreich verhindert werden.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis 9.45 Uhr hin, da die Innenverkleidung des Containers aufwendig entfernt werden musste, um alle Brandnester löschen zu können.

Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte vor Ort, wobei die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheit Nord der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt wurde. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bochum
Pressestelle
E-Mail: feuerwehr-pressestelle@bochum.de
Telefon: 0234 9254-978
Verfasser: Simon Heußen
http://notfallinfo-bochum.de

Original-Content von: Feuerwehr Bochum, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/115868/4807821