POL-VER: Pressemitteilung der Landkreise Verden und Osterholz vom 09.01.2021

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-VER: Pressemitteilung der Landkreise Verden und Osterholz vom 09.01.2021. 

09.01.2021 – 12:15

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

(ots)

Landkreis Osterholz:

Verstoß gegen Corona-Regelungen Osterholz-Scharmbeck. Einen Verstoß gegen die Corona-Regelungen stellten die Beamtinnen und Beamten des Polizeikommissariats Osterholz in der Nacht zu Samstag fest. In einer Wohnung im Ortsteil Scharmbeckstotel wurden vier Personen im Alter zwischen 19 und 48 Jahren aus vier verschiedenen Haushalten angetroffen. Die Polizei leitete daraufhin Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

5000 Euro Schaden nach Unfall Vollersode. Zu einem Unfall zwischen einem 26-Jährigen und einem 19 Jahre alten Mann kam es am Freitagmittag in der Wallhöfener Straße. Der 19-jährige Autofahrer war in Richtung Stade unterwegs, als er verkehrsbedingt anhielt. Der hinter ihm fahrende 26 Jahre alte Mann kollidierte daraufhin mit dem stehenden Auto. Verletzt wurden die beiden Männer bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen nicht. An den Autos entstand ein Schaden von rund 5000 Euro.

Frontalzusammenstoß – zwei Männer leicht verletzt Grasberg. Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos kam es am Freitagabend gegen 22:20 Uhr in der Speckmannstraße. Ein 23 Jahre alter Autofahrer war in der Speckmannstraße in Richtung “Kirchdamm” unterwegs, als er nach derzeitigen Erkenntnissen in einer Rechtskurve in Höhe der Einmündung “Wiesendamm” in den Gegenverkehr geriet. Hierbei kollidiert er frontal mit dem Wagen eines entgegenkommenden 24-Jährigen. Die beiden Männer wurden bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und durch Rettungskräfte in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand ein Schaden von rund 25.000 Euro und sie wurden abgeschleppt. Im Rahmen der Unfallaufnahme durch die Polizei ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen einen Wert von über 2 Promille. Die Polizei veranlasste daraufhin die Entnahme einer Blutprobe und stelle den Führerschein des Mannes sicher. Außerdem wurde ein Strafverfahren gegen diesen eingeleitet.

Landkreis Verden:

Autotransporter beschädigt Oldtimer Verden. Am Freitagnachmittag befährt ein Autotransporter die Eitzer Straße aus Richtung Stadtmitte kommend und biegt in die Straße Im Burgfeld links ab. Beim Abbiegen schwenkt das Heck des LKW so weit aus, dass dieses einen, am rechten Straßenrand geparkten, PKW streift. Der PKW wird stark beschädigt und ist nicht mehr fahrbreit. Da es sich bei dem geparkten PKW um einen Oldtimer (Mercedes Benz 300 SE) handelt, liegt der Sachschaden bei ca. 10.000 Euro.

Verstoß gegen die Gewerbeordnung und Infektionsschutzverordnung Verden. Im Rahmen der Streife fällt den Beamten der Polizeiinspektion Verden am Freitagnachmittag ein weißer Lieferwagen auf, aus dem nationale Waren und Lebensmittel heraus verkauft werden. Am Lieferwagen stehen fünf Personen, die weder einen Mund-Nase-Schutz tragen, noch den Mindestabstand einhalten. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, dass alle fünf Personen aus verschiedenen Haushalten stammen. Außerdem wird festgestellt, dass der Verkäufer keine Genehmigung für den Verkauf hat. Es werden Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen alle vier Kunden eingeleitet, gegen den Verkäufer werden zwei Verfahren eingeleitet. Auch der Halter des Lieferwagens muss sich verantworten.

Mehrere Diebstähle in Oyten Oyten. In den Abendstunden des 08. Januars kam es zu mehreren Diebstählen in der Weser- Lesum- und Wörpestraße in Oyten. Zunächst wurde der Polizei der Verlust von zwei Fahrrädern gemeldet. Es schlossen sich Meldungen über einen Diebstahl und einen versuchten Diebstahl aus Personenkraftwagen an. Noch während die Polizeibeamten vor Ort die Anzeigen aufnahmen, wurde der Diebstahl eines E-Bikes mitgeteilt. Letztlich wurde der Polizei noch der Einbruch in ein Wohnhaus angezeigt. Zeugen beobachteten eine verdächtige Person, nach der die Polizei nun fahndet: Die Person war ca. 1,90 m groß, männlich, von schlanker Statur und ca. 30 Jahre alt. Der Mann trug dunkle Kleidung und eine schwarze Wollmütze. Wer kann Hinweise zu der beschriebenen Person geben bzw. hat weitere verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen. Die Polizei Achim bittet um Mitteilung unter der Tel. 04202-9960.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht Oyten. Am 08. Januar kam es um 15:15 Uhr zu einem Vorfahrtsverstoß an der Einmündung Schulstraße Ecke Am Friedhof. Ein 57-jähriger Oytener fuhr mit seinem Ford Fiesta auf der Schulstraße in Richtung Kloppenburger Straße. Ein noch unbekannter Autofahrer nahm ihm an der Einmündung Am Friedhof die Vorfahrt, sodass die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Anschließend montierte der Unfallverursacher seine Kennzeichen ab und fuhr davon. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrzeug bzw. dessen Insassen geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 04202-9960 bei der Polizei Achim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 25.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4807849