FW-M: Küchenbrand mit einer verletzten Person (Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt)

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung FW-M: Küchenbrand mit einer verletzten Person (Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt). 

10.01.2021 – 09:28

Feuerwehr München

(ots)

Samstag, 9. Januar 2021, 20.42 Uhr; Reifenstuelstraße

Am Samstagabend ist es zu einem Küchenbrand mit einer verletzten Person gekommen.

Ein Anrufer meldete der Integrierten Leitstelle eine Rauchentwicklung in einem Treppenraum eines Mehrfamilienhauses. Als die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich die Verrauchung des Treppenraumes. Alle Bewohner waren bereits selbständig ins Freie geflüchtet. Der Wohnungsinhaber berichtete den Einsatzkräften, dass das Feuer bereits gelöscht sei. Er und ein Nachbar haben selbst einen Löschversuch unternommen, der auch Wirkung zeigte. Hierbei zog sich der Bewohner jedoch eine leichte Rauchgasvergiftung zu und musste durch den Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr übernahm noch Nachlöscharbeiten und die Belüftung des Hauses und der Wohnung. Der entstandene Sachschaden wird von der Feuerwehr auf zirka 40.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

Zu diesem Einsatz liegen der Branddirektion München keine Fotos vor. (jän)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr München
Pressestelle
Telefon: 089 / 2353 31311 (von 6 bis 22 Uhr)
E-Mail: presse.feuerwehr@muenchen.de

Internet: www.feuerwehr-muenchen.de
Twitter: www.twitter.com/BFMuenchen
Facebook: www.facebook.com/feuerwehr.muenchen/
Instagram: www.instagram.com/feuerwehrmuenchen/

Original-Content von: Feuerwehr München, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/131419/4808038