POL-MFR: (34) Junge Frau versuchte Polizeibeamte zu beißen

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-MFR: (34) Junge Frau versuchte Polizeibeamte zu beißen. 

10.01.2021 – 11:51

Polizeipräsidium Mittelfranken

(ots)

In den frühen Samstagmorgenstunden (09.01.2021) versuchte eine 19-Jährige im Nürnberger Stadtteil Gostenhof Polizeibeamte zu beißen. Sie musste in die Obhut einer Fachklinik übergeben werden.

Gegen 01:00 Uhr verlor eine 19-Jährige in Nürnberg Gostenhof die Kontrolle über ihr Handeln und bedrohte hierbei auch Familienmitglieder. Die verständigte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-West stellte vor Ort fest, dass sich die 19-Jährige offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und entsprechende medizinische Hilfe erforderlich war.

Daraufhin verließ die 19-jährige die Wohnung, setzte sich auf eine Parkbank vor dem Anwesen und schrie wirre Dinge. Zudem begann sie die anwesenden Polizeibeamten zu beißen, was trotz mehrmaliger Versuche nicht gelang. Nachdem die 19-jährige immer weiter in Rage geriet, musste sie unter Anwendung von körperlicher Gewalt gefesselt werden. Hierbei trat sie nach den Einsatzkräften und bespuckte diese mehrfach.

Da die 19-Jährige weiter die Beamten bespuckte, musste ihr eine Spuckschutzhaube aufgesetzt werden. Ein Beamter wurde im Verlauf des Einsatzes leicht verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen.

Die 19-Jährige wurde in die Obhut einer fachärztlichen Klinik übergeben. Zudem muss sie sich nun unter anderem wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und der Körperverletzung strafrechtlich verantworten. / Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4808134