POL-ESW: Pressebericht vom 11.01.21

polizeimeldungen

Nachrichten Heute präsentiert die Polizeimeldung POL-ESW: Pressebericht vom 11.01.21. 

11.01.2021 – 12:29

Polizei Eschwege

(ots)

Polizei Eschwege

mehrere Wildunfälle

Um 07:35 Uhr überquerte heute Morgen eine Rotte Wildschweine die L 3242 zwischen Frankershausen und der B 27. Ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Berkatal wich den Tieren aus und streifte dadurch die dortige Leitplanke, wodurch die gesamte rechte Fahrzeugseite beschädigt wurde. Sachschaden: ca. 4500 EUR.

In der Gemarkung von Meißner-Abterode kam es heute Morgen, um 08:04 Uhr, zu einem Wildunfall. Zur Unfallzeit wurde ein Reh von dem Pkw einer 47-Jährigen aus der Gemeinde Meißner erfasst. Das Tier wurde dadurch tödlich verletzt; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Mit einem Reh kollidierte gestern Nachmittag, um 17:30 Uhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Sontra, der von Oberhone in Richtung Reihensachsen unterwegs war. Das Reh lief anschließend davon; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1500 EUR.

Bereits am 09.01.21 kam es auf dieser Strecke zu einem Wildunfall. Um 17:45 Uhr kollidierte diesmal eine 45-jährige Pkw-Fahrerin aus Wanfried mit einem Reh. Die Fahrerin versuchte noch auszuweichen, touchierte das Tier jedoch noch, das anschließend weiterlief. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 200 EUR.

In Höhe des Sportplatzes von Weidenhausen überflog gestern Mittag, um 13:15 Uhr, ein größerer Greifvogel die L 3241. Dabei wurde der Vogel von dem Pkw eines 45-jährigen Eschwegers erfasst, wodurch am Fahrzeug ein Sachschaden von ca. 400 EUR entstand.

Unfallflucht

Angezeigt wurde am Wochenende noch eine Unfallflucht, die sich bereits zwischen dem 01.01.21, 12:00 Uhr bis zum 03.01.21, 09:30 Uhr in der Eschweger Neustadt (Fahrtrichtung Humboldtschule) ereignet hat. In diesem Zeitraum wurde vermutlich beim Einparken ein Pkw Peugeot Rifter in Höhe der Haus-Nr. 124 im Heckbereich angefahren und beschädigt. Der Sachschaden wird mit 1110 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Um 07:35 Uhr befuhr heute Morgen ein 78-jähriger Pkw-Fahrer aus Hessisch Lichtenau die L 3238 von Uengsterode in Richtung der B 451. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, das anschließend davonlief. Der Pkw wurde im Frontbereich stark beschädigt; der Sachschaden auf ca. 4000 EUR beziffert.

Beim Herausfahren aus einer Einfahrt übersah gestern Mittag, um 13:30 Uhr, ein 80-Jähriger Pkw-Fahrer aus Großalmerode einen entgegengesetzt der Fahrtrichtung geparkten Pkw, der dadurch am vorderen rechten Kotflügel beschädigt wurde. Der Unfall ereignete sich in der Albert-Schweitzer-Straße in Großalmerode. Der Sachschaden wird mit ca. 500 EUR angegeben.

Polizei Witzenhausen

Pedelec-Fahrer verletzt

Um 22:10 Uhr befuhr gestern Abend ein 52-Jähriger Witzenhäuser mit seinem Pedelec die Bilsteinstraße in Witzenhausen-Dohrenbach. In Höhe Haus-Nr. 15 stand zu diesem Zeitpunkt ein ordnungsgemäßer Pkw am Fahrbahnrand geparkt. Der 52-Jährige übersah das Fahrzeug und fuhr auf das Heck des Pkws auf. Dabei zog sich der Fahrer durch den Aufprall eine Kopfwunde zu. Zeugen fanden den Verunfallten benommen auf der Straße liegend und informierten den Rettungsdienst. Der 52-Jährige wurde nach ärztlicher Versorgung am Unfallort in die Klinik gebracht. Der Sachschaden wird mit ca. 1200 EUR angegeben.

Unfall mit Streuwagen

Ein weiterer Verkehrsunfall wird aus Witzenhausen-Ellingerode gemeldet. Um 05:40 Uhr befuhr am gestrigen Sonntagmorgen ein 28-jähriger Witzenhäuser mit einem Lkw (Streufahrzeug) die Wilhelmshäuser Straße. In einer Einfahrt wendete er mit dem Lkw, um in Richtung Roßbach zu fahren. Dabei wurde ein Zigarettenautomat, der an einer Grundstücksmauer angebracht war, touchiert. Der Fahrer gab später an, dies nicht bemerkt zu haben und fuhr davon. Der Sachschaden wird mit ca. 700 EUR angegeben.

Unter Alkoholeinfluss verunfallt

Um 13:18 Uhr befuhr gestern Mittag eine 55-Jährige aus Friedland mit ihrem Pkw die Friedländer Straße in Marzhausen. Dabei kam sie mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein dort aufgestelltes Verkehrsschild. Sie fuhr dann weiter und geriet im weiteren Verlauf der Straße diesmal nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen eine Böschung, wo es zum Stehen kam. Bei der Überprüfung der Fahrerin stellte sich heraus, dass diese unter Alkoholeinfluss stand, ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ca. drei Promille. Es folgten Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheins. Die Fahrerin selbst wurde bei dem Unfall leicht verletzt; der Sachschaden wird mit ca. 2500 EUR angegeben.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.01.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4808812