Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

NORMA-Mindestlohn ein weiteres Mal angehoben – seit Januar gibt es …

Nürnberg (ots) – NORMA zeichnet sich seit Jahren durch faire Bezahlung für alle Mitarbeiter aus. Auch in diesem Jahr liegt der Nürnberger Lebensmittel-Discounter mit seinem Mindest-Einstiegslohn von 12,50 Euro pro Stunde weit über dem gesetzlichen Mindestlohn und bezahlt damit alle Angestellten ab dem ersten Arbeitstag unabhängig von Vorkenntnissen. Ergänzend bietet NORMA zahlreiche Karrierechancen und flache Hierarchien, die es jedem Einzelnen ermöglichen, sich schnell und einfach zu verwirklichen.

NORMA-Mindestlohn wieder angehoben

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 7.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Der von NORMA gezahlte Einstiegslohn ist zum Jahresbeginn von 12 Euro auf 12,50 angehoben worden und liegt damit rund 30 Prozent über dem aktuellen Mindestlohn. Das Handelsunternehmen zahlt diesen Mindestbetrag auch ungelernten Arbeitnehmern und Aushilfen, die in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen tätig sind. Insgesamt beschäftigt der Lebensmittel-Discounter mehr als 15.000 Menschen aus 70 Nationen. Sie alle sind für den Erfolg von NORMA in seinen knapp 1.320 Filialen in Deutschland mitverantwortlich.

Azubis und Aufstiegschancen

Als Azubi verdient man im ersten Ausbildungsjahr einen Monatslohn von 1.000 Euro, im zweiten Jahr 1.100 Euro und im dritten Jahr 1.300 Euro. Dass sich NORMA für Berufseinsteiger lohnt, zeigt die stetig wachsende Anzahl an Ausbildungsanfängern in allen Regionen Deutschlands. Sie alle bauen auf die faire und verlässliche Bezahlung, die garantierte Sicherheit des Jobs – selbst in der aktuellen Krise – sowie die guten Aufstiegschancen.

Während viele Unternehmen ihre Ausbildungsplätze 2020 reduziert haben, hat NORMA noch mehr jungen Menschen eine Arbeitsstelle gegeben und wird damit nicht nur seiner gesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Der Lebensmittel-Discounter stellt sich schon jetzt für die Zukunft auf und bildet seine eigenen Führungskräfte von morgen aus.

Die gute Bezahlung sowie die starken Karrierechancen sorgen dafür, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dauerhaft im Unternehmen bleiben und entsprechend sogar deutlich mehr als den NORMA-Einstiegslohn verdienen.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/NORMA
Textquelle: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/62097/4821532
Newsroom: NORMA
Pressekontakt: Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
k.heck@norma-online.de
Presseportal