POL-HRO: Zweifache Verkehrsunfallflucht unter dem Einfluss von Alkohol

polizeimeldungen

10.02.2021 – 02:02

Polizeipräsidium Rostock

Am Mittwoch, den 09.02.2021, kam es in der Ortslage Friedrichsruhe
(19089) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Gegen 19:58 Uhr meldete ein Anwohner in der Bahnhofsstraße, dass ein
schwarzer Mercedes-Benz von der Fahrbahn abgekommen und durch einen
Holzzaun auf dessen Grundstück gerast sei. Der überraschte
Grundstücksbesitzer konnte den Fahrzeugführer nur kurz erkennen, als
dieser wieder vom Grundstück rückwärts fuhr und verschwand.

Durch die schnelle und koordinierte Absuche der möglichen
Abfahrtswege des Unfallverursachers mit Polizeikräften aus den
Revieren von Parchim, Schwerin und Sternberg konnte bereits kurze
Zeit später das fragwürdige Unfallfahrzeug an der B321 in der Nähe
der Ortslage Zapel auf einem Acker stehend aufgefunden werden.

Das Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen, nachdem es zuvor mit
einem Baum kollidiert war. Der Fahrzeugführer hatte sich auch von
diesem Unfall unerlaubt, diesmal jedoch zu Fuß, entfernt. In der Nähe
des Unfallortes konnten die eingesetzten Kräfte vier abgestellte
Kartons finden, die mit 100 Stangen unversteuerter Zigaretten gefüllt
waren. Nach einem Bürgerhinweis und der Absuche im Nahbereich konnte
der mutmaßliche Fahrzeugführer aufgegriffen werden. Dieser hatte sich
zuvor im schneebedeckten Straßengraben vor der Polizei versteckt. Der
Mann war nur leicht verletzt und außerdem mit über zwei Promille
alkoholisiert. Er wurde daraufhin ins Krankenhaus nach Parchim zur
Blutprobenentnahme gebracht.

Das Unfallfahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen
werden. Es enstand ein Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 15.000 EUR.

Nach weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass der Unfallverursacher,
ein 48-jähriger armenischer Staatsangehöriger, nicht im Besitz einer
gültigen Fahrerlaubnis sei.

Den Unfallverursacher erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen
Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort,
Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis und Verstoß gegen die
Abgabenordnung.

Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen armenischen
Staatsbürger.

Im Auftrag

Goldhorn
Polizeikommissar
Polizeirevier Sternberg
Polizeiinspektion Ludwigslust

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4834575