Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Personaldienstleister TTP tritt in den Engineering-Markt ein

München : – Neue Unternehmessparte soll weiterer Baustein für Wachstum sein

– Umsatzziel für 2021 60 Mio. Euro

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 26.02.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

– Etablierung als Top-15-Unternehmen am Deutschen Markt als Ziel

– Weiterhin hohe Nachfrage an IT-Spezialisten

Nach dem erfolgreichen Wachstum des Unternehmens im Bereich der Informationstechnologie tritt der IT-Personaldienstleister TTP nun auch in den Personaldienstleistungs- und Beratungsmarkt für Ingenieure und hardwarenahe Entwickler ein. Der Engineering-Markt ist ähnlich wie die IT-Sparte von einem starken Fachkräftemangel geprägt. Der neue Unternehmensbereich wird zukünftig von Benjamin Welan, einem Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung im Bereich des Engineerings, aufgebaut werden.

“Wir haben diese Sparte schon sehr lange am Radar und sehen hier großes Potential für weiteres Wachstum. Das zeigen nicht nur unsere internen Reports sondern auch Anfragen, die wir in den letzten Monaten verstärkt bekommen haben. Darüber hinaus wird sich der Fachkräftemangel in diesem Bereich mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund des demografischen Wandels weiter verschärfen. Deutschland ist besonders stark von der Alterung betroffen”, schätzt TTP CEO Tomas Jiskra den Markt ein.

Die Engineering Sparte wird vollständig neu aufgebaut werden, kann sich jedoch bestehender Strukturen aus den anderen Unternehmensbereichen der Gruppe bedienen und ohne großen Aufwand eingliedern. In den vergangenen Monaten wurde auch die interne Software und die damit verbundenen Prozesse der Unternehmensgruppe vollständig überarbeitet, was die Basis für weitere Skalierung des Geschäftsmodells – auch über die IT hinaus – schafft. Der Personaldienstleister hat sich einen klaren Fokus gesetzt, um die bis dato schon sehr erfolgreiche Expansion weiter voranzutreiben und so weiteres Wachstum der erfolgreichen Unternehmensgruppe sicherzustellen.

“Meine Aufgabe ist die Neukundenakquise von Engineering-Unternehmen sowie den Aufbau eines Pools an geeigneten Kandidaten für diese Unternehmen in unserer immer umfangreicheren Datenbank. Wir wollen in dieser Sparte ähnlich erfolgreich werden, wie in der Informationstechnologie und einen Beitrag zum Wachstum von TTP leisten”, so Benjamin Welan.

Der Fokus im Engineerng wird auf nationale und internationale Unternehmen, aber auch Familienbetriebe und KMUs aus den Bereichen Vertriebsingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau, Anlagenbau, Bauwesen und Industrie gelegt werden.

Für das abgeschlossene Geschäftsjahr wird der Personaldienstleister erneut ein Rekordergebnis präsentieren können, welches zum ersten Mal die 40 Millionen Umsatz-Marke durchbrochen hat. Ziel des Unternehmens ist es auch im Jahr 2021 ein konzernweites Wachstum von mindestens 50% sicherzustellen und die Umsatzerlöse auf mindestens 60 Millionen Euro auszuweiten. In Deutschland wäre der Münchner Personaldienstleister damit unter den 15 größten Unternehmen in seinem Bereich.

“Ich bin trotz dieser unglaublichen Krise und der schweren Zeiten, in denen wir uns nun bereits seit fast einem Jahr befinden sehr optimistisch, dass wir am Jahresende zu den Top-Playern am deutschen Markt gehören werden”, so Jiskra.

Quellenangaben

Bildquelle: skra sieht großes Potential am Personaldienstleistungs- und Beratungsmarkt für Ingenieure und hardwarenahe Entwickler. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/132678 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: TTP Germany AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/132678/4834689
Newsroom: TTP Germany AG
Pressekontakt: Michael Bartl
Pressesprecher
michael.bartl@ttpeurope.com
0043/676/4000 710
Presseportal
Letzte Artikel von Presseportal (Alle anzeigen)