POL-BI: Corona-Betrugsmasche durchschaut – Polizei nimmt “Abholer” fest

polizeimeldungen

10.02.2021 – 14:24

Polizei Bielefeld

MK / Bielefeld – Brackwede – Nachdem Telefon-Betrüger am Mittwoch, 03.02.2021, bei einer Bielefelder Seniorin mit der Corona-Masche erfolgreich waren, witterten sie noch mehr Beute. Als sie die ältere Dame am Donnerstag, 04.02.2021, erneut unter Druck setzten, schnappte die Falle von Zivilfahndern zu.

Wie bereits berichtet, erbeutete ein “Abholer” am Mittwoch zweimal Geld und Wertsachen von einer Bielefelderin. Eine Betrügerin hatte sich als Tochter ausgegeben und vorgetäuscht, ein Arzt benötige Geld für eine medizinische Behandlung mit Infusionen, um eine drohende künstliche Beatmung ihrer Tochter abzuwenden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4830151

Nach der zweiten Übergabe an den Geldboten erkundigte sich die Seniorin bei ihrem Schwiegersohn nach dem Zustand ihrer Tochter und war aufgelöst, als sie erkannte, dass sie es mit Betrügern zu tun hatte.

Jedoch ließen die Kriminellen die ältere Dame nicht in Ruhe. Um noch mehr Geld und Wertsachen erbeuten zu können, nahmen sie am Donnerstag erneut Kontakt zu ihr auf. Allerdings nahm nicht die Seniorin das Gespräch entgegen, sondern eine Vertraute, die zum Schein auf die Forderungen einging.

Zu der geplanten Geldübergabe tauchte wiederum der Bote vom Vortag auf. Doch zu einer Übergabe sollte es nicht mehr kommen. Zivile Beamte hatten den “Abholer” bereits im Visier und nahmen den 60-jährigen polnischen Staatsbürger fest.

Bereits am 02. Februar 2021 ergaunerten Betrüger mit der Corona-Masche von einer Bielefelder Seniorin Geld und Wertsachen. Die Ermittler der Kripo prüfen eine Tatbeteiligung des Festgenommenen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld ordnete ein Richter des Amtsgerichts Bielefeld am Freitagvormittag Untersuchungshaft für den 60-Jährigen an. Die Ermittlungen im zuständigen Betrugskommissariat zu möglichen Mittätern und Tatzusammenhängen dauern an.

Bereits veröffentlichte Pressemeldungen zum Betrug 02.02.2021:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4829165

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise unter:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 13 / 0521/545-0

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4835284