FW-EN: Zwei Menschenrettungen am Mittwoch

polizeimeldungen

10.02.2021 – 19:19

Feuerwehr Schwelm

Die Feuerwehr Schwelm musste am Mittwoch (10.02.2021) zu zwei Menschenrettungen ausrücken.

Am Mittwochmittag um 16:12 Uhr wurde die Feuerwehr Schwelm zur Schwelmestraße gerufen. Hier waren zwei Kinder im Teich der Schwelme bis zur Hüfte im Morast stecken geblieben. Eins der Kinder konnte sich vor Eintreffen der Feuerwehr selbst aus der Zwangslage befreien, dass zweite Kind wurde durch die Feuerwehr gerettet. Beide Kinder wurden vom Rettungsdienst versorgt und im Anschluss an die Eltern übergeben, verletzt wurde niemand.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit drei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt war die hauptamtliche Wachbesatzung und der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz konnte gegen 16:50 beendet werden.

Weiter ging es um 17:19 Uhr zum Oberberge in Schwelm. Hier hatte ein Waldarbeiter einen Unfall mit einer Motorkettensäge und verletzte sich schwer.

Da sich die Einsatzstelle ca. 450 m von der Straße entfernt befand, wurde die Feuerwehr Schwelm zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit alarmiert. Die verletzte Person wurde von Feuerwehr und Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mittels Schleifkorbtrage zum Rettungswagen verbracht. Die verletzte Person wurde unter Notarzt Begleitung in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren fünf Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Eingesetzt war die hauptamtliche Wachbesatzung und der Einsatzführungsdienst. Der Einsatz war gegen 18:45 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Schwelm
über Einsatzzentrale erreichbar
Telefon: 02336 916800
E-Mail: feuerwehr@schwelm.de
www.feuerwehr-schwelm.de

Original-Content von: Feuerwehr Schwelm, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/69781/4835487