Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Große Leseraktion von AUTO MOTOR UND SPORT: Über 100.000 …

Stuttgart, Deutschland : VW behauptet bei der Leser- und Userwahl BEST CARS 2021 von AUTO MOTOR UND SPORT seine Pole Position: Mit vier Trophäen sichert sich die Marke genau wie im Vorjahr so viele Kategorien wie keine andere Marke. Die Wolfsburger gewinnen mit dem Up (Mini Cars), dem Polo (Kleinwagen), dem Tiguan (Kompakte SUV/Geländewagen) und dem Multivan (Vans) die jeweiligen Kategorien. Aber in der Kategorie “Kompaktklasse” zieht der VW Golf diesmal den Kürzeren gegen den Konzernbruder Audi A3.

Ein Zeichen des Wandels in der Mobilität ist allerdings die Entscheidung in der Kategorie “Obere Mittelklasse”. Mit dem Porsche Taycan gewinnt dort zum zweiten Mal in der Geschichte von BEST CARS nach 2014 (Kategorie “Kleinwagen”: BMW i3) ein Elektroauto die Gesamtwertung einer Kategorie. Mit nahezu 30 Prozent verweist er den Vorjahressieger BMW Fünfer, den Mercedes E-Klasse und den Audi A6 auf die Plätze.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Außerdem behauptet Porsche schon traditionell die Spitzenplätze in den Kategorien “Sportwagen” und “Cabrios” mit den entsprechenden Versionen des 911. Mercedes überzeugt die Leser von AUTO MOTOR UND SPORT mit der S-Klasse in der Kategorie “Luxusklasse” und der G-Klasse in der Kategorie “Große SUV/Geländewagen”. BMW kann sich dagegen in der Kategorie “Mittelklasse” mit dem Dreier behaupten.

Die Begeisterung für das Auto insgesamt bleibt gemessen an der Wahlbeteiligung ungebrochen: Mit insgesamt 101.707 Teilnehmern liegt der Wert bei der Leser- und Useraktion von AUTO MOTOR UND SPORT erneut deutlich über der 100.000er-Marke. Wie im Vorjahr standen 378 Auto-Modelle in elf Kategorien zur Auswahl. Bereits zum 45. Mal rief die Zeitschrift der Motor Presse Stuttgart zu dieser Wahl auf, deren Ergebnisse in der Branche stets mit größter Spannung erwartet werden. Insgesamt 14 Marken wurden mit einer BEST CARS-Trophäe ausgezeichnet.

BEST CARS-Importwertungen: Skoda und Renault weiter auf der Ideallinie

Eine besonders große Markenvielfalt kennzeichnet die Entscheidungen in den Importwertungen: Insgesamt neun Importeure können sich über eine BEST CARS-Auszeichnung freuen, und einige Entscheidungen fielen denkbar knapp aus. Der französische Hersteller Renault (inklusive Alpine) und die tschechische Marke Skoda verbuchen jeweils zwei Siege. Der tschechische Hersteller aus dem Volkswagen-Konzern wird für den Octavia (Kompaktklasse – Importwertung) und erstmals für den neuen Enyaq (Kompakte SUV/Geländewagen – Importwertung) ausgezeichnet.

Renault behauptet mit dem Espace die Kategorie “Vans – Importwertung”, diesmal mit deutlicherem Vorsprung als im Vorjahr. Renaults moderne Interpretation des Klassikers Alpine A110 fährt erneut als Sieger der Kategorie “Sportwagen – Import” durchs Ziel. In der Kategorie “Große SUV/Geländewagen – Importwertung” behält ebenfalls eine klassische Sportwagen-Marke die Oberhand. Lamborghini verteidigt mit dem Urus den Vorjahreserfolg.

In den Kategorien “Minicars – Importwertung” und “Kleinwagen – Importwertung” liegen Autos mit Retrodesign. Bei den kleinsten Autos setzt sich der sportliche Abarth 595/695 gegen die E-Version der Modellfamilie, den Fiat 500e, durch. Dahinter folgt der 500 und macht das Podium für Fiat komplett. Die drei kleinen Italiener vereinen in dieser Kategorie insgesamt 53 Prozentpunkte auf sich. Bei den “Kleinwagen – Importwertung” verteidigt der Mini den Spitzenplatz. Doch auch hier folgt mit dem neuen Honda e ein Elektroauto als bester Verfolger auf dem zweiten Platz.

Das gleiche Bild zeigt sich in der Kategorie “Obere Mittelklasse – Importwertung”. Auf den Sieger Maserati Ghibli folgt mit dem Polestar 1 das in dieser Kategorie bestplatzierte Elektroauto. Ebenfalls als bester Verfolger rollt der Tesla Model S in der Kategorie “Luxusklasse – Importwertung” ins Ziel. Die Elektrolimousine muss sich in diesem Jahr erneut einem Aston Martin geschlagen geben. Die britische Marke gewinnt mit dem Rapide AMR. Wie Aston Martin so verteidigt auch Mazda mit seinem Klassiker MX-5/RF den ersten Platz in der Kategorie “Cabrios – Importwertung”. Alfa Romeo sichert sich mit dem Giulia die BEST CARS-Trophäe in der Kategorie “Mittelklasse – Importwertung”.

Mit der Wahl der BEST CARS werden die Leser und User seit über 30 Jahren auch nach ihrer persönlichen Einschätzung zum Image von Automobilmarken und der Akzeptanz innovativer Technologien gefragt. Auf Basis zahlreicher Imagekriterien zu hoch relevanten Aspekten wie beispielsweise Designakzeptanz, Umweltorientierung, Verarbeitungsqualität oder Technologiekompetenz, gibt die BEST CARS-Community dabei tiefe Einblicke in ihre individuelle Gefühlswelt und Wahrnehmung von Automarken sowie ihre ganz persönlichen Erfahrungswerte mit diesen Marken. Diese Verbraucherdaten fließen ungefiltert in das große BEST CARS-Imagebarometer ein und ermöglichen ein fast unendliches Spektrum an wertvollen Bestands- und Trendanalysen. Die topaktuellen Ergebnisse unterstreichen dabei einmal mehr die ausgeprägte Technologie-Offenheit der AUTO MOTOR UND SPORT-Leser, die sich unter anderem in einem stark wachsenden Zuspruch für E-Mobilität verdeutlicht. So übernimmt E-Pionier Tesla erstmals die Führung im Ranking jener Marken, denen hoher Trendcharakter attestiert wird – es folgen Mercedes, Porsche und BMW. Bei gutem Aussehen/Styling, einem der emotionalsten und zugleich kaufentscheidendsten Imagekriterien, liegt Porsche mit großem Abstand (51 Prozent aller Aktionsteilnehmer nennen hier die Marke) vorn und verpasst damit nur knapp den Rekordwert von 1998. Klarer Beleg dafür, dass sich auch der neue Porsche Taycan nahtlos in die erfolgreiche Designsprache der Marke integriert.

Die jährliche Leserwahl von AUTO MOTOR UND SPORT spiegelt die Veränderungen des Automarkts in Deutschland wider: Stand bei der ersten Entscheidung im Herbst 1976 noch eine schlanke Auswahl von 60 Modellen in sechs Kategorien zur Wahl, so waren es 2021 insgesamt 378 Modelle in elf Kategorien.

BEST CARS steht für eine anerkannte Methode und die strenge Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen. Auch in diesem Jahr hat die MOTOR PRESSE STUTTGART die Ermittlung der Teilnehmerzahlen durch einen Notar testieren lassen.

Die Siegerehrung findet am 11. Februar 2021 ab 9 Uhr digital auf www.bestcars-award.com statt. Die wichtigsten Ergebnisse der Leserbefragung BEST CARS 2021 sind in einer Broschüre mit detaillierten Markenprofilen und Wahlergebnissen zusammengefasst, die Geschäftspartner der Motor Presse Stuttgart bei Sybille Weste (sweste@motorpresse.de) kostenlos anfordern können.

AUTO MOTOR UND SPORT ist als Flaggschiff der Motor Presse Stuttgart längst eine multimediale Marke. Mit der Publikation – der ersten deutschen Automobilzeitschrift der Nachkriegszeit – wurde 1946 der Grundstein für das Stuttgarter Medienhaus gelegt. Somit wird dieses Jahr das 75-jährige Jubiläum gefeiert. Begleitet wird das Jubiläumsjahr mit Themenhighlights in Print, Online, Social Media und Events.

AUTO MOTOR UND SPORT gehört zu den führenden Automedien und konnte im vierten Quartal 2020 den Marktanteil im Gesamtmarkt auf Basis der verkauften Auflage erstmals auf 42 Prozent ausbauen.Damit honoriert der Lesermarkt nicht nur die traditionell hohe und objektive Testkompetenz des Magazins, sondern auch die gelungene Themenmischung aus einzigartigen Reportagen, fundierten Test, faszinierenden Auto-Perspektiven und wegweisendem Technik-Know How.

Quellenangaben

Bildquelle: on von AUTO MOTOR UND SPORT: Über 100.000 Teilnehmer wählen die BEST CARS 2021 / Trophäen BEST CARS 2021 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/133390 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/133390/4835694
Newsroom: Motor Presse Stuttgart, AUTO MOTOR UND SPORT
Pressekontakt: Kontakt:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Motor Presse Stuttgart
Tel.: +49 711 182-1657
Mobil: +49 176 11182007
djohae@motorpresse.de
www.motorpresse.de
www.facebook.com/motorpresse

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist eines der
führenden Special-Interest-Medienhäuser international und mit
Lizenzausgaben und Syndikationen in 20 Ländern rund um die Welt
verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften

darunter AUTO MOTOR UND SPORT
MOTORRAD
MEN’S HEALTH
MOUNTAINBIKE
und viele
auch digitale
Special Interest Medien in den
Themenfeldern Auto
Motorrad
Luft- und Raumfahrt
Lifestyle
Sport
und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die
Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann
Dietrich-Troeltsch.

Presseportal