POL-FL: Erfolgreicher Schlag gegen Drogenhändler

polizeimeldungen

11.02.2021 – 15:14

Polizeidirektion Flensburg

Am frühen Mittwochmorgen (10.02.21) durchsuchten ca. 160 Einsatzkräfte der Bezirkskriminalinspektion Flensburg, der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei sowie weiterer Polizeidienststellen insgesamt 15 Wohnungen in Flensburg.
Insgesamt richtete sich diese Maßnahme gegen 17 Tatverdächtige im Alter von 19 bis 42 Jahren, darunter eine Frau, die nach den Ergebnissen intensiver Ermittlungen der Kriminalpolizei Flensburg im Verdacht stehen, in nicht unerheblichem Umfang mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. Sieben Personen konnten vorläufig festgenommen und weiterer polizeilicher Maßnahmen unterzogen werden.
Im Rahmen der durchgeführten Durchsuchungen, bei denen auch fünf Drogensuchhunde der Polizei zum Einsatz kamen, wurden mehrere Kilogramm Cannabisblüten und Haschisch, sowie Amphetamine, Ecstasy, Kokain und Psilocybin-Pilze aufgefunden und sichergestellt. Außerdem wurden Vermögenswerte im mittleren fünfstelligen Bereich durch die Einsatzkräfte gesichert.

Zwei der sechs Hauptbeschuldigten, beide 21 Jahre alt, wurden noch am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg einem Haftrichter vorgeführt, der wegen Wiederholungsgefahr die Untersuchungshaft anordnete.
Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4836368