POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mann droht mit Revolver – Spezialkräfte unterstützen Polizeieinsatz und nehmen Mülheimer unverletzt fest

polizeimeldungen

11.02.2021 – 20:43

Polizei Essen

45468 Mh.-Altstadt: Spezialeinheiten haben am heutigen Abend (Donnerstag, 11. Februar) Polizisten aus Mülheim bei einem Einsatz unterstützt, der sich seit 16:35 Uhr an der Engelbertusstraße abspielte.
Von dort hatte zuvor ein Mann über soziale Netzwerke seinen Suizid angekündigt. Zudem versendete der Mann ein Bild mit einem Revolver.
Daraufhin entsendete die Einsatzleitstelle der Polizei eine Vielzahl von Polizisten nach Mülheim, darunter auch Kräfte der Bereitschaftspolizei.
Nachdem eine Gefährdung Unbeteiligter ausgeschlossen werden konnte, nahmen Beamte der Spezialeinheit gegen 19 Uhr Kontakt zu dem 30 Jahre alten Mann auf.
Er konnte im Haus widerstandlos und unverletzt in Gewahrsam genommen werden.
Im Keller entdeckten Beamte einen PTB-Revolver, einen Totschläger, diverse Messer sowie eine geringe Menge Betäubungsmittel.
Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 2.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4836510