POL-MFR: (196) Größerer Polizeieinsatz in der Nürnberger Südstadt – Festnahme durch SEK

polizeimeldungen

13.02.2021 – 00:04

Polizeipräsidium Mittelfranken

Am Freitagabend (12.02.2021) kam es zu einem größeren Polizeieinsatz in der Nürnberger Südstadt. Ein 29-jähriger Mann hatte sich mit Gewalt Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Freundin verschafft und sich dort verschanzt. Er wurde durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei festgenommen.

Bereits am Donnerstag (11.02.2021) mussten Beamte den Mann in der Ammanstraße mittels unmittelbaren Zwangs aus der Wohnung seiner Ex-Lebensgefährtin holen. Er hatte sich dort unberechtigt Zugang verschafft und seine Ex- Freundin bedroht.

Nachdem er aus dem Gewahrsam entlassen worden war, suchte er am heutigen Freitag erneut die Wohnung in der Ammanstraße auf. Anwohner erkannten den Mann wieder und verständigten die Polizei.

Bei Eintreffen der Beamten verbarrikadierte sich der 29-Jährige allein in der Wohnung. Nachdem nicht auszuschließen war, dass der Mann bewaffnet sein würde, verlegten Spezialeinsatzkräfte der Polizei sowie Beamte der Verhandlungsgruppe Mittelfranken zum Einsatzort.

Nachdem jegliche Versuche einer Kontaktaufnahme zu dem 29-Jährigen erfolglos verliefen, drangen Beamte des SEK in die Wohnung ein und nahmen den Mann fest. Dieser wurde hierbei leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Im Anschluss an die medizinische Erstversorgung wird der Mann auf Grund seines psychisch fremdgefährlichen Zustands in eine Fachklinik eingewiesen.

Im Einsatz waren unter der Einsatzleitung der PI Nürnberg-Süd auch Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4837442