POL-AUR: Pressemitteilung PI Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag den 13./14.02.2021

polizeimeldungen

14.02.2021 – 12:34

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Ein Dokument

  • PressePIAurich14.02.2021.pdf
    PDF – 26 kB

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

-Keine presserelevanten Ereignisse-

Verkehrsgeschehen

Trunkenheit im Verkehr
Am Samstagmittag kommt es zunächst zu einem Verkehrsunfall in der Kanalstraße Nord in Großefehn. Hierbei stieß ein Pkw gegen das dortige Brückengeländer. Der Fahrzeugführer flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit. Wenig später konnte er durch die Polizei angetroffen und kontrolliert werden. Hierbei konnte eine Alkoholbeeinflussung bei dem 54jährigen Fahrer festgestellt werden. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.
Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr in Verbindung mit dem unerlaubten Entfernen von der Unfallörtlichkeit eingeleitet.

Gefährdung im Straßenverkehr

Am Samstagnachmittag kam es gegen 13:45 Uhr zu einer Gefährdung im Straßenverkehr durch einen 55jährigen Fahrzeugführer. Dieser fuhr zunächst mit seinem Pkw, Touran in schwarz, von Esens in Richtung Holtgast. Hier sei es fast zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und einer Fußgängerin/Radfahrerin gekommen. Danach setzte der Fahrer seine Fahrt in Richtung Aurich fort.
Wenig später konnte er durch die Polizei angehalten und kontrolliert werden. Während der Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten eine deutliche Beeinflussung von Alkohol fest. Eine Blutprobe wurde entnommen, sowie mehrere Strafverfahren eingeleitet.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Aurich, Tel. 04941 – 6060 in Verbindung zu setzen.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

-Keine presserelevanten Ereignisse-

Verkehrsgeschehen

Zeugen zu einem Verkehrsunfall gesucht
Am Freitag, 12.02.2021, ereignete sich gegen 14:10 Uhr auf der Bundesstraße 210 zwischen Suurhusen und Loppersum ein Auffahrunfall, bei dem eine 23-jährige Hagerin leicht verletzt wurde. Während der Unfallaufnahme befanden sich zwei beteiligte Pkw vor Ort. Hinweisen zufolge soll noch ein weiterer Pkw an dem Unfall beteiligt gewesen sein. Dabei soll es sich um einen silbernen Smart gehandelt haben, der die Unfallstelle unerlaubt in Richtung Georgsheil verlassen haben soll. Der Fahrzeugführer des silbernen Smart sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Norden in Verbindung zu setzen (Tel. 04931-9210)

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung
Zu Sachbeschädigungen kam es am Samstagnachmittag in Horsten im Hohlen Weg. Bei einem Einfamilienhaus wurde das Glaselement der Eingangstür sowie eine Fensterscheibe eingeworfen. Beim Raiffeisenmarkt wurden später am Nachmittag zwei rückwärtige Fenster eingeworfen. Die Ermittlungen richten sich hier gegen einen 45jährigen Mann aus der Gemeinde Friedeburg. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wittmund, Tel. 04462-9110, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsgeschehen

Mit Alkohol unterwegs
Am Samstagabend wurde in Neuschoo ein 22jähriger Fahrzeugführer aus Ochtersum von einer Funkstreifenbesatzung kontrolliert. Bei einem durchgeführten Alkoholtest wurde ein Wert von 0,71 Promille festgestellt.
Am frühen Sonntagmorgen wurde in Friedeburg ein 27jähriger Friedeburger mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Auch hier wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Die Überprüfung ergab einen Wert von 0,66 Promille.
In beiden Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallgeschehen

Am Freitagabend kam es gegen 19:50 Uhr in Wittmund auf der Blersumer Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 33jähriger Fahrzeugführer aus Wittmund geriet in Fahrtrichtung Wittmund mit seinem Pkw in einer Linkskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit dem Pkw eines 55jährigen Fahrzeugführer aus Leerhafe. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrzeugführer wurden verletzt, wobei der Fahrer der 33jährige schwerverletzt dem Krankenhaus zugeführt wurde. Hierbei wurde außerdem festgestellt, dass dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 1,47 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein zusätzlich sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstagmorgen im Wolder Weg in Esens. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte eine Straßenlaterne und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Wittmund, Tel. 04462-9110, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104233/4837925