POL-HH: 210214-4. Zwei vorläufige Festnahmen nach Raub auf Imbiss in Hamburg-Iserbrook

polizeimeldungen

14.02.2021 – 12:43

Polizei Hamburg

Tatzeit: 13.02.2021, 20:40 Uhr

Tatort: Hamburg-Iserbrook, Simrockstraße

Beamte des Polizeikommissariats 26 nahmen gestern Abend zwei junge deutsche Männer (15, 17) vorläufig fest, die im Verdacht stehen, einen Imbiss unter Vorhalt einer Schusswaffe überfallen zu haben. Die Ermittlungen führt das für die Region Altona zuständige LKA 12.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betraten die zwei Tatverdächtigen gestern Abend den Imbiss und forderten vom 50-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld.

Mit erbeuteten 70 Euro flüchteten sie anschließend mit einem weiteren Tatverdächtigen, der den Tatort offenbar während der Tat absicherte, in Richtung Sülldorfer Landstraße.

Im Rahmen der Sofortfahndung mit elf Funkstreifenwagen wurden die zwei Tatverdächtigen angetroffen und vorläufig festgenommen. Hierbei wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt.

Der dritte Tatverdächtige konnte unerkannt flüchten.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die minderjährigen Tatverdächtigen an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Ermittlungen dauern an.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4837930