FW Dinslaken: Patientenrettung auf Halde Lohberg

polizeimeldungen

14.02.2021 – 20:15

Feuerwehr Dinslaken

Heute Mittag wurde ein Rettungswagen der Feuerwehr Dinslaken auf die Halde Lohberg gerufen. Ein Familienvater war beim Rodeln gestürzt und hatte sich so schwer verletzt, dass er von einem Notarzt versorgt werden musste. Witterungsbedingt konnte er nicht mit Fahrzeugen erreicht werden, so dass ein Rettungshubschrauber alarmiert wurde, welcher auf dem Plateau der Halde zur Landung ging. Für den Patiententransport auf das Plateau wurden die Kräfte der Hauptwache hinzu gezogen. Der Patient wurde in einem mit Seilen gesicherten Schleifkorb durch den Schnee, auch über Böschungen, zum Hubschrauber transportiert. Am Vormittag wurde das Löschfahrzeug der Hauptwache schon einmal zu dieser Halde gerufen, hier war das Einsatzstichwort First Responder. Am späteren Nachmittag lautete das Stichwort der Alarmierung “verdächtiger Rauch”. Hier waren die Einheiten Hauptwache und Stadtmitte sowie der Rettungsdienst beteiligt. Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass eine Fernwärmeleitung undicht war und es sich um Wasserdampf handelte.
Bis zum Abend wurde der Rettungsdienst zu 25 Einsätzen alarmiert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dinslaken
Daniel Eumes
Telefon: 02064 6060-0
E-Mail: daniel.eumes@dinslaken.de
http://www.feuerwehr-dinslaken.de

Original-Content von: Feuerwehr Dinslaken, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116534/4838030