POL-KA: (KA) Bretten – vermutlich durch Sekundenschlaf Unfall verursacht

Polizeimeldungen Karlsruhe

15.02.2021 – 11:20

Polizeipräsidium Karlsruhe

Zwei leicht Verletzte sowie ein Sachschaden von rund 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 35 ereignete.

Gegen 14:20 Uhr befuhr der 24-jährige Unfallverursacher die B35 in Richtung Knittlingen. Zirka eineinhalb Kilometer nach der Kreuzung Alexanderplatz in Bretten kommt er in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidiert seitlich mit dem entgegenkommenden BMW. In der Folge streifte der Daihatsu des 24-Jährigen mehrere Meter entlang die Schutzplanke und kam nach zirka 100 m zum Stehen.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme gab der Fahrer den Beamten gegenüber an, für einen kurzen Moment eingeschlafen zu sein, weshalb der Führerschein des Mannes einbehalten wurde. Der 24-Jährige sowie seine 25-jährige Begleitung wurden durch die Kollision leicht verletzt und wurden mit dem hinzugezogenen Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
Beide Fahrzeuge waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Marion Kaiser, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4838409