POL-KS: Korbach (Kreis Waldeck-Frankenberg): Fahrzeug bei geplantem Verkaufsgeschäft geraubt. Polizei erbittet Hinweise

polizeimeldungen

17.02.2021 – 04:37

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

In eine Falle geriet am gestrigen Abend gegen 21:45 Uhr ein 23-jähriger aus Willingen (Upland), als dieser sein zuvor in einem Onlineportal angebotenes Fahrzeug veräußern wollte.

Nachdem sich ein Interessent für das Fahrzeug gemeldet hatte, vereinbarte der 23-jährige, mit diesem das Kaufgeschäft Zug um Zug auf einem Parkplatz unweit der Weizacker Straße in Korbach abwickeln zu wollen.

Dabei traf er zur o.a. Tatzeit auf insgesamt vier männliche Personen, die ihn auf das Fahrzeug ansprachen und vorgaben, eine Probefahrt durchführen zu wollen. Der 23-jährige willigte ein und nahm auf dem Rücksitz Platz. Nach kurzer Fahrt wurde er dann durch den neben ihm sitzenden vermeintlichen Kaufinteressenten mit einer Schusswaffe bedroht und aufgefordert, ruhig zu bleiben. Als der Fahrer des Fahrzeugs kurze Zeit später verkehrsbedingt anhalten musste, gelang es dem 23-jährigen, nach einem kurzen Handgemenge aus dem Fahrzeug zu springen und wegzulaufen. Die Täter indes setzten die Fahrt mit dem VW Golf in Richtung Briloner Landstraße und von dort aus in unbekannte Richtung fort.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zum Erfolg.

Die Kriminalpolizei in Korbach hat die Ermittlungen übernommen.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden.

1. Täter

männlich – ca. 25 Jahre alt – schwarze. längere Haare, Vollbart, führte eine schwarze Pistole mit sich.

2. Täter

männlich – ca. 180cm groß – Glatze – Tattoo auf der rechten Halsseite

Die anderen Personen können nicht beschrieben werden.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Pkw VW Golf 7 Variant, 1,6l, Farbe dunkelgrau, Baujahr 2017. Zur Tatzeit waren keine amtlichen Kennzeichen am Fahrzeug angebracht.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat bzw. den Tätern geben können, um ihre Mithilfe. Hinweise nimmt die Polizei in Korbach oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Alexander Wessel, Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel

Telefon: +49 561-910 0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4840362