POL-COE: Dülmen, Hiddingsel, Kreisstraße 27/ Wildunfall mit schweren Folgen

polizeimeldungen

18.02.2021 – 02:18

Polizei Coesfeld

4 Personen wurden bei einen Verkehrsunfall in Dülmen- Hiddingsel zum Teil schwer verletzt.
Im Bereich des Kreuzung am Sportplatz in Rödder überquerte ein Reh die Kreisstraße 27. Ein 23 jähriger Autofahrer aus Dülmen erkannte das Tier und bremste sein Fahrzeug sofort stark ab. Ein 20 jähriger, nachfolgender Dülmener erkannte diese Situation nicht rechtzeitig und stieß mit dem vorausfahrenden Fahrzeug zusammen.
Die Fahrzeugführer wurden jeweils durch eine Beifahrerin begleitet.
Bei dem Unfall wurden alle 4 Fahrzeuginsassen schwer verletzt und durch hinzugerufene Rettungskräfte in 4 umliegende Krankenhäuser gebracht.
Die Kreisstraße 27 wurde während der Unfallaufnahme und der Bergung der Autos im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt, da unter anderem eines der Fahrzeuge mit einem Kran aus dem angrenzenden Straßengraben geborgen werden musste. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.
Lediglich das Reh blieb bei dem Unfall unverletzt und flüchtete von der Unfallstelle.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 5.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6006/4841337