LPI-SHL: Betrug gewittert

polizeimeldungen

18.02.2021 – 12:54

Landespolizeiinspektion Suhl

Eine 64-jährige Frau aus Einhausen meldete sich Mittwochnachmittag bei der Meininger Polizei und gab an, einen Tag zuvor einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter einer Lotteriegesellschaft erhalten zu haben. Dieser gab an, sie hätte 69.000 Euro gewonnen und es würde sich zur weiteren Abwicklung am Folgetag ein weiterer Mitarbeiter bei ihr melden. Mittwochnachmittag klingelte das Telefon erneut und eine Frau erklärte der 64-Jährigen den weiteren Werdegang. Sie müsse zur Abwicklung lediglich Gutscheinkarten im Wert von 1.000 Euro kaufen und anschließend die Codes durchgeben. Die Frau teilte der angeblichen Mitarbeiterin mit, aktuell nicht so viel Geld zu haben und bat um Aufschub, welcher ihr gewährt wurde. Nach dem Telefonat informierte sie ihre Tochter, die den Betrug witterte und ihrer Mutter riet, sich umgehend an die Polizei zu wenden. Glücklicherweise ist kein Schaden entstanden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Suhl
Pressestelle
Julia Kohl
Telefon: 03681 32 1503
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 7.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/4842042