BPOLI-OG: Fluchtversuch in Kehl vereitelt

polizeimeldungen

19.02.2021 – 09:55

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Im Rahmen der intensivierten Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, konnte gestern Nachmittag ein serbischer Staatsangehöriger bei einer Kontrolle an der Tram D Haltestelle beim Bahnhof keine Ausweispapiere vorlegen.
Als er zur Feststellung seiner Identität zur Dienststelle verbracht werden sollte, schlug er unvermittelt einem Beamten auf die Hand und versuchte in Richtung Europabrücke zu flüchten, was aber verhindert werden konnte.
Recherchen ergaben, dass der 37-Jährige bereits im Dezember 2020 unerlaubt nach Deutschland eingereist war und zurück nach Frankreich musste. Zusätzlich wurde gegen ihn ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für Deutschland verfügt.
Auch im aktuellen Fall musste er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zurück nach Frankreich. Darüber hinaus wird sein Einreise- und Aufenthaltsverbot für Deutschland zeitlich verlängert. Bezüglich des tätlichen Angriffs gegen Polizeibeamte erhält er zusätzlich eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 3.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/75292/4842693