POL-UL: (GP)(UL) Heiningen, Dornstadt – Erpresser gehen leer aus / Geld forderten am Mittwoch Unbekannte von Bewohnern aus Dornstadt und Bollingen.

polizeimeldungen

19.02.2021 – 13:33

Polizeipräsidium Ulm

Ein Mann aus Heiningen und eine Frau aus Dornstadt erhielten am Mittwoch E-Mails auf ihre Computer. In denen behaupten die Täter, sie hätten von ihnen unsittliche Bilder gefertigt.
Sie forderten Geldbeträge, um die Veröffentlichung der angeblichen Bilder zu vermeiden.
Zu Überweisungen kam es nicht. In beiden Fällen hat die Polizei die Ermittlungen gegen die Unbekannten aufgenommen.

Die Polizei empfiehlt:

– Überweisen Sie kein Geld an Erpresser. Die Erpressung hört mit
der Zahlung meist nicht auf.
– Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei und lassen Sie sich dort
beraten. Leiten Sie erpresserische E-Mails auf keinen Fall an
die Polizei weiter.
– Nehmen Sie keinen Kontakt mit den Erpressern auf oder brechen
sie ihn sofort ab.

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

+++0316690+++0314479

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4843197