POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz – Ermittlungen gegen einen 27-Jährigen wegen des Verdachts des Betäubungsmittelhandels

Polizeimeldungen Konstanz

22.02.2021 – 15:06

Polizeipräsidium Konstanz

Hinweise und Ermittlungen führten die Kriminalpolizei auf die Spur eines 27-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Nachdem das Amtsgericht Konstanz die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen in Rielasingen-Worblingen angeordnet hatte, wurde der Durchsuchungsbeschluss am vergangenen Donnerstagabend vollstreckt. Dabei fanden die Polizisten fast ein Kilogramm Marihuana, Verpackungsmaterial und einen Teleskopschlagstock. Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und befindet sich nach staatsanwaltschaftlichem Antrag und anschließender richterlicher Vorführung nunmehr in U-Haft.

Staatsanwaltschaft Konstanz, Erster Staatsanwalt Andreas Mathy, Tel. 07531 280-2063

Polizeipräsidium Konstanz, Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531 995-1014

Rückfragen bitte an:

Tatjana Deggelmann
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1014
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 4.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4845199