Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Dreyer oder Baldauf? – “Zur Sache!”-PoliTrend über die …

Mainz : Das Politikmagazin “Zur Sache Rheinland-Pfalz!” berichtet wenige Wochen vor der Wahl über die Wahlabsichten von Rheinland-Pfälzer*innen am Donnerstag, 25. Februar 2021, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Noch gut zwei Wochen bis zur Landtagswahl. Der Wahlkampf läuft auf Hochtouren, wenn auch in Corona-Zeiten nur digital. In “Zur Sache Rheinland-Pfalz!” erfahren Sie: Welche Partei läge vorne, würde am Sonntag gewählt? Welche Regierungskoalitionen wären überhaupt möglich? Bliebe es bei Malu Dreyer als SPD-Ministerpräsidentin oder könnte Herausforderer Christian Baldauf von der CDU als Ministerpräsident in die Staatskanzlei einziehen? Außerdem wollten wir wissen, wie die Befragten die Corona-Maßnahmen in Rheinland-Pfalz bewerten.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Studiogast: Prof. Thorsten Faas, Politikwissenschaftler

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:

– Rheinland-Pfälzer*innen schwänzen Impftermine – AstraZeneca-Vakzin nur “zweitklassig”? – Virus-Varianten-Ausbreitung bei Trier – Dreyer gegen Grenzkontrollen – Wohin mit der Wintermode? – Einzelhändler*innen im Land bleiben auf Winterware sitzen – “Und was macht Ihr für uns?” – Der Wahl-Themen-Check zum Thema Bildung – Die Spitzenkandidat*innen! – Christian Baldauf (CDU) – Neue Antikörper-Medikamente gegen Corona – Wem können sie helfen?

“Zur Sache Rheinland-Pfalz!”

Das SWR Politikmagazin “Zur Sache Rheinland-Pfalz!” berichtet über die Themen, die das Land bewegen.

Außerdem im Anschluss:

Die Wahl im SWR – Die Reportage

“Bürger, Parteien und Corona – Ideen für die Zukunft von Rheinland-Pfalz”, Donnerstag, 25. Februar 2021, 21 Uhr im SWR Fernsehen

Drei Wochen vor der Landtagswahl werfen die SWR Autor*innen Sabine Harder, Wolfgang Heintz und Jürgen Schmidt einen filmischen Blick auf das, was die Bürger*innen im Land bewegt. Die Sorge vor den gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie überlagert alles. Viele Fragen sind deswegen noch drängender geworden: Was wird etwa aus den kleinen Krankenhäusern? Ist die gesundheitliche Versorgung auf dem Land gesichert? Wie sehen die Bürger*innen die Situation in der Pflege und in der Verkehrspolitik?

Auch dem Thema Bildung kommt in dieser Krise eine besondere Bedeutung zu. Wie wollen die Parteien sicherstellen, dass unsere Kinder später im Berufsleben gute Chancen haben? Welche Konzepte gibt es, die Digitalisierung voranzutreiben? Und: Wie soll die Wirtschaft am Laufen gehalten werden? Die Autor*innen sind zwischen Westerwald, Eifel, Hunsrück und Pfalz unterwegs. Sie treffen engagierte Bürgerinnen und Bürger und fragen Politikerinnen und Politiker wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und ihren Herausforderer Christian Baldauf (CDU) nach Lösungsvorschlägen.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressekontakt:

Quellenangaben

Bildquelle: auf? – Zur Sache!-PoliTrend über die politische Stimmung im Land / Zur Sache Rheinland-Pfalz! am Donnerstag, 25. Februar 2021, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

SÜDWESTRUNDFUNK
Zur Sache Rheinland-Pfalz!
Das landespolitische Magazin, donnerstags um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Rheinland-Pfalz.
Moderatorin Britta Krane
© SWR/Kristina Schäfer, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung bei Nennung Bild: SWR/Kristina Schäfer (S2). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22287, foto@swr.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Textquelle: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7169/4847502
Newsroom: SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger
Tel. 06131 929-32755

sibylle.schreckenberger@swr.de

Presseportal