Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

500 Herzexperten online erwartet

Bad Neustadt a.d.Saale | Bad Berka : Zum 29. Mal lädt in diesem Jahr das “Bad Berkaer Kardiologie-Symposium” vom 1. bis 5. März zum Austausch ein, in diesem Jahr zum ersten Mal online. Rund 500 zugeschaltete Teilnehmer aus Thüringen, Deutschland und dem Ausland werden erwartet. Themen sind in diesem Jahr aktuelle Entwicklungen bei der Prävention, Diagnose und Therapie von Koronarer Herzkrankheit (KHK), Herzrhythmusstörungen, Klappenerkrankungen und Herzschwäche.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wurde die Veranstaltung diesmal als reine Online Veranstaltung organisiert, und es wird pro Tag ein Hauptthema umfassend behandelt. Die Teilnehmer haben auch in diesem Jahr die Möglichkeit, Vorträge renommierter Referenten zu sehen, Fragen zu stellen und virtuell an Fallbesprechungen teilzunehmen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“Uns lag es am Herzen, auch in diesem Jahr ein Forum bieten zu können, um den Austausch neuester Erkenntnisse in der Herzmedizin zu ermöglichen. Die Diagnose- und Therapiemöglichkeiten von Menschen mit Herzerkrankungen entwickeln sich rasant weiter. Wir möchten den Wissenstransfer auch in diesen schwierigen Zeiten nicht abreißen lassen. Patienten benötigen immer die bestmögliche Behandlung nach den aktuellsten Erkenntnissen, so die Chefärzte des Herzzentrums der Zentralklinik Prof. Christoph Geller (Rhythmologie und invasive Elektrophysiologie), Dr. Thomas Kuntze (Herzchirurgie) und Prof. Harald Lapp (Kardiologie und internistische Intensivmedizin.

Die zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Zentralklinik Bad Berka zählt mit ihren 21 Fachkliniken und Fachabteilungen sowie ihrer über 120-jährigen Geschichte zu den großen Thüringer Kliniken. Jährlich werden hier rund 40.000 Patienten behandelt, 1.800 Mitarbeitende sind an der Klinik beschäftigt. www.zentralklinik.de

Quellenangaben

Bildquelle: es Herzzentrums der Zentralklinik Bad Berka: Prof. Christoph Geller (Rhythmologie und invasive Elektrophysiologie), Dr. Thomas Kuntze (Herzchirurgie) und Prof. Harald Lapp (Kardiologie und internistische Intensivmedizin. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/109212 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: RHÖN-KLINIKUM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/109212/4849120
Newsroom: RHÖN-KLINIKUM AG
Pressekontakt: Zentralklinik Bad Berka | Medien und Kommunikation
Anke Geyer
T. +49 361 78928019 | presse@zentralklinik.de
Presseportal