Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

Neue MDR Doku-Serie zeigt Spitzenhandwerker, die Burgen, …

Leipzig : Die Männer der „Bauhütte Quedlinburg“ sanieren jahrhundertealtes kulturelles bauliches Erbe. Ihre Leidenschaft: Handwerkstechniken, die andernorts schon seit Jahrhunderten „ausgestorben“ sind. Der MDR sendet „Die Denkmalretter von Quedlinburg“ in vier Folgen, ab 4. März, jeweils donnerstags, 19.50 Uhr. Die Staffel ist online first zu sehen und ab sofort für ein Jahr in der ARD Mediathek abrufbar.

Als Maurermeister Dirk Rothe sich 2008 mit der „Bauhütte Quedlinburg“ selbstständig machte, fragten einige seiner ehemaligen Kollegen, ob er sie nicht einstellen wolle. Mittlerweile ist das Team deutschlandweit gefragt, wenn es um knifflige Sanierungen geht. Inzwischen haben sie an über 300 Kirchen und Sakralbauten sowie an circa 60 Schlössern und Burgen ihre Handschrift hinterlassen und dafür gesorgt, dass die facettenreiche bauliche Kunstfertigkeit vergangener Jahrhunderte Bestand hat.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

In der 800 Jahre alten St. Nikolai-Kirche in Quedlinburg müssen die Steinmetze der „Bauhütte“ Gewölberippen tauschen. Nach sieben Jahren Bauzeit ist die Baustelle bald abgeschlossen. Die Arbeit „geht auf die Knochen“, weil die schweren Steine ohne technische Hilfsmittel eingebaut werden müssen.

Auf Schloss Ivenack in Mecklenburg-Vorpommern ziehen die Stuckateure Fensterbänke ein und für das Schloss in Schwerin sind die Skulpturen der „Jahreszeitenkinder“ zu kopieren. Bei der St. Ambrosius-Kirche in Magdeburg laufen die Bauarbeiten an der Fassade – die Steinmetze ersetzen hier die im Krieg zerstörten Kreuzblumen.

Die Serie „Die Denkmalretter von Quedlinburg” begleitet die Spitzenhandwerker Sachsen-Anhalts auf ihren historischen Baustellen und gibt ebenso private Einblicke außerhalb des Arbeitslebens.

Honorarfreie Pressefotos sind unter www.ardfoto.de abrufbar oder Sie schicken uns Ihre Fotoanfrage an pressefoto@mdr.de.

Quellenangaben

Bildquelle: st ein Perfektionist. Seine Skulptur soll makellos sein. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/4852466
Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
Presse und Information
Bianca Hopp
Tel.: (0341) 3 00 64 32
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse
Presseportal