Beitragsbild in voller Größe anzeigen 

: “DonnerstagsKrimi im Ersten: Steirerwut”- ein neuer Fall mit …

München :

am Donnerstag, 11. März 2021, um 20:15 Uhr im Ersten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Der Grazer Chefermittler Sascha Bergmann (Hary Prinz) und seine Kollegin Eva Merz (Eva Herzig) von der Spusi versuchen, das Dienstliche mit dem Romantischen zu verbinden, doch leider artet ein Routinefall im beschaulichen Oststeirischen Hügelland völlig unerwartet in Arbeit aus: Was zunächst wie der Freitod eines Betrunkenen aussieht, entpuppt sich als schlecht getarnter Mord! Dies wiederum ruft Bergmanns Partnerin Sandra Mohr (Miriam Stein) auf den Plan, denn wie sich schnell herausstellt, ist die Zahl der Verdächtigen größer als die der Trauernden, darunter die Nachbarin des Ermordeten (Brigitte Hobmeier), deren Alpakazucht er bekämpfte; sein hasserfüllter Bruder (Branko Samarovski), den er bei der Erbschaft übervorteilt hatte, und sogar sein eigener Sohn (Christoph Luser), der nun auf ein stattliches Erbe hoffen kann. Während Bergmann wie gewohnt mit angezogener Handbremse ermittelt, stürzt sich Mohr in den Fall – und bringt sich mit ihrem Übereifer in Gefahr.

Regisseur Wolfgang Murnberger nutzt im vierten Film der Steirerkrimi-Reihe Figuren der Bestseller von Claudia Rossbacher, um einen verzwickten Fall mit vielen Verdächtigen und einigen Alpakas zu erzählen. Die Dreharbeiten mit den südamerikanischen Herdentieren beschreibt Wolfgang Murnberger so: “Ein Alpaka vor der Kamera stellt sich nur eine einzige Frage: ‘Wo ist das andere Alpaka?’ Und sein ganzes Bestreben zielt nur darauf hin, so schnell wie möglich sich zum anderen Alpaka zu gesellen. Die Wünsche des Filmteams sind dabei sowas von sekundär!”

“Steirerwut” ist eine Koproduktion der Allegro Film (Produzent: Helmut Grasser, Producerin: Gabi Stefansich) mit ARD Degeto für Das Erste und dem ORF mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria und Cinestyria Filmcommission and Fonds. Die Redaktion bei der ARD Degeto liegt bei Diane Wurzschmitt und Katja Kirchen, beim ORF bei Klaus Lintschinger.

Die Pressemappe zum Film finden akkreditierte Journalist*innen im Presseservice Das Erste (https://presse.daserste.de) zum Download. Fotos unter ard-foto.de

Quellenangaben

Bildquelle: ERWUT, am Donnerstag (11.03.21) um 20:15 Uhr und um 00:55 Uhr im ERSTEN, online first ab Montag (08.03.21) um 20:15 Uhr in der ARD MEDIATHEK
Chefermittler Sascha Bergmann (Hary Prinz) und seine SpuSi-Kollegin Eva Merz (Eva Herzig, li.) befragen Lotte (Brigitte Hobmeier), die Nachbarin des Opfers.
© ARD Degeto/Allegro Film/Stefan Haring, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter Degeto-Sendung und bei Nennung Bild: ARD Degeto/Allegro Film/Stefan Haring (S2+). ARD Degeto/Programmplanung und Presse, Tel: 069/1509-335, degeto-presse@degeto.de / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6694 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6694/4857951
Newsroom: ARD Das Erste
Pressekontakt: ARD Degeto
Natascha Liebold Tel: 069/1509-346 E-Mail: natascha.liebold@degeto.de
Presse-Partner Köln Malte Weber Tel.: 0221/165343-51 E-Mail: weber@presse-partner.de
Presseportal