POL-MA: Rauenberg-Malschenberg: Mit Faust ins Gesicht geschlagen, nachdem Hundebesitzer kämpfende Hunde trenne will

Polizeimeldungen Mannheim

08.03.2021 – 12:54

Polizeipräsidium Mannheim

Am Sonntag gegen 18:00 Uhr kam es nahe der A6 auf einem Feldweg im Bereich des mobilen Hühnerstalls zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Hundebesitzern.
Ein 56-jähriger Mann war mit seinen zwei Labradoren auf dem Feldweg spazieren, als ein nicht angeleinter Hund einen der Labradore angriff.
Der 56-Jährige versuchte die kämpfenden Hunde zu trennen und versetzte dem fremden Hund einen Tritt.
Der herbeieilenden 54-jährige Besitzer des unangeleinten Hundes griff nach seinem Vierbeiner, konnte seinen Hund jedoch nicht unter Kontrolle bringen, weshalb der 56-Jährige erneut nach diesem trat.
Daraufhin schlug der 54-Jährige dem 56-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen leicht.
Das Opfer stolperte in der Folge des Faustschlags über eine Leine und stürzte.
Auch der 54-jährige Mann kam zu Fall, stürzte auf sein Opfer und beschädigte dessen Brille.
Nach einer kurzen Diskussion verließ der Täter die Örtlichkeit mit seinem Auto.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06222/5709-0 beim Polizeirevier Wiesloch zu melden.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.04.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Stefan Wilhelm
Telefon: 0621 / 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4857964